Robin Gibb in London an Krebs gestorben

Robin Gibb in London an Krebs gestorben

Robin Gibb hat lange leiden müssen, vor kurzer Zeit war er nach einer zusätzlichen Lungenentzündung sogar ins Koma gefallen, wachte aber wieder auf und so regte sich noch etwas Hoffnung. Leider vergebens, er starb gestern in London im Beisein seiner Söhne mit 62 Jahren an seinem Krebsleiden. Gut 200 Millionen Platten haben die Brüder Gibb und deren Band Bee Gees in ihrer Laufbahn seit den frühen Sechziger Jahren verkauft. Nach vielen anfänglichen Hits mit den Bee Gees wurden die Brüder Gibb weltweit noch einmal bekannter mit der Filmmusik zum Film…

Lese mehr