DAS SENATS HOTEL – KURZFILM ZUM NEUEN ERDMÖBEL-ALBUM RETROSPEKTIVE

DAS SENATS HOTEL – KURZFILM ZUM NEUEN ERDMÖBEL-ALBUM RETROSPEKTIVE

Acht Alben haben Erdmöbel in den 16 Jahren ihrer Geschichte veröffentlicht – eines besser als das andere. Mit „KROKUS“, ihrem jüngsten Werk, legten sie 2010 ihr persönliches „White Album“ vor und nahmen die Herzen der Feuilletonisten im Sturm. Folgerichtig gibt es nun „RETROSPEKTIVE“, eine Auswahl aus ihrem an Perlen reichen Portfolio. Natürlich, auch das ist nur konsequent, erscheint diese exquisite Kollektion nicht „einfach so“. Erdmöbel lieben, nein, leben das Besondere. Das Album begleitet ein aufwändig produzierter, 15-minütiger Kurzfilm mit prominenter Besetzung (u. a. MICHAEL WITTENBORN). ZDF-KULTUR, der Digital-Ableger des Zweiten…

Lese mehr

Erdmöbel – Erklärungsbedürftig

Erdmöbel – Erklärungsbedürftig

Die Menschen: Immer wollen sie alles erklärt haben. Ja, das wollen sie. Und zum neuen Album von ERDMÖBEL gibt es gleich nicht nur eine stinknormale Presseerklärung, sondern ein mehrseitiges Satement, nachdem nach dem lesen eigentlich immer noch nichts klar ist, weil man ständig den faden verliert. Vor allen Dingen, wenn das Telefon zwischendurch klingelt. Also, Telefon abstellen oder Hörer nebenbei. Und dann lesen und danach kaufen. So ungefähr dachte ich kürzlich, als mich ein Radiomann nicht ganz ohne schadenfrohe Keckheit fragte, wie denn der Begriff „Pop“ eigentlich zu definieren sei….

Lese mehr

Retrospektive – neu von und mit Erdmöbel

Retrospektive – neu von und mit Erdmöbel

Man kann Erdmöbel nicht erklären. Zum Einen ist es schlicht unmöglich, zum Anderen verbietet es sich: Schönes nimmt man nicht auseinander und enträtselte Rätsel sorgen doch zumeist nur für lange Gesichter. „Du kannst uns alles fragen, aber wir werden dir keine brauchbaren Antworten geben“, sagt Ekki Maas, als wir im dezent angerümpelten Erdmöbel-Studio sitzen. Und Markus Berges erzählt die Geschichte von dem Fan, der die Entstehungsgeschichte einer seiner Songtexte erfahren wollte und dann schrecklich enttäuscht war, als Berges sie ihm dann erzählt hatte. Also: Lieber nicht fragen. Besser, man denkt…

Lese mehr