Elektronic Music Night im Heartbreak Hill Bad Vilbel

Elektronic Music Night im Heartbreak Hill Bad Vilbel

(MLM-intern) – Die Kranken Geister goes to Heartbreak Hill** Eine neue Location & Atmosphäre! Auf dem Programm steht Electronic Music für anspruchsvolle Leute die ihre Musik nicht in Schubladen stecken möchten sondern auf Abwechslung und Tanz-Feeling stehen. Kranke Geister Specials: Von 21:00 Uhr bis 0:00 Uhr -> Alle Getränke zum halben Preis! (z.B. Bacardi-Cola 1,50 EUR oder Long-Drink Jacky Cola 3 EUR) GO GO Tänzerinnen !!! Musikalische Unterstützung von unseren Resident DJs Josh Bellmondo Gerne: Electronic Dance Music/House/Techno/Experimental www.facebook.com/Josh.Bellmondo.Offical/info www.soundcloud.com/josh-bellmondo Torty Gerne:Electronic Dance Music/House/Techno/Experimental www.facebook.com/Torty.Official/info www.soundcloud.com/torty Dicht3r Gerne:Electronic Dance Music/House/Techno/Experimental…

Lese mehr

Levitation seit zwanzig Jahren eins – neues Album

Levitation seit zwanzig Jahren eins – neues Album

Die Liebe zur Musik hält länger als so manche Ehe – 20 Jahre produziert das Team Chris Gilcher, Ingmar Hänsch und Marcell Meyer als Levitation den Sound, der sie beeinflusst und den sie gleichermaßen mitgeprägt haben. Chillout ist die musikalische Stilrichtung, mit der sie sich einen Namen gemacht haben, vor allem mit ihren Beiträgen zur bahnbrechenden Compilation-Serie Café Del Mar, allen voran „More Than Ever People“ feat. Cathy Battistessa. Levitation haben dabei stets den Ansatz verfolgt, dem Genre die Beliebigkeit von Fahrstuhlmusik durch hervorragendes Songwriting und erstklassige Künstler zu nehmen….

Lese mehr

Dunkel: Held der Arbeit – Lohn und Brot – Video

Dunkel: Held der Arbeit – Lohn und Brot – Video

Wuchtiger analog Sound alter Schule mit deutschen Gesang. So, oder ähnlich, könnte man die Musik von Held der Arbeit beschreiben. „Die Energie aus dem Ursprung schöpfen“; das war die Idee die hinter dem Projekt steht das 2009 von dem Polytune Schlagzeuger Fake ins Leben gerufen wurde. Für ihn selber ist es eine Art Rückbesinnung auf die Anfänge der Elektronischen Musik. Inspiriert durch die Heroen der frühen 80er Jahre, transportiert Held der Arbeit klassische Elektronik Musik in die heutige Zeit ohne dabei altertümlich zu wirken. Held der Arbeit unterliegt keiner musikalischen…

Lese mehr

DJ DAG – LOUDER – CD PRE-RELEASE im Cocoon Club, Frankfurt

DJ DAG – LOUDER – CD PRE-RELEASE im Cocoon Club, Frankfurt

Am 04.05.2012 wird Torsten Matten mit einem kleinen weiblichen Team zum Eventsupport für „Planet Bass Records“ vor Ort sein um „Alex Bexter“(Label Owner) und sein neuestes Projekt, welches an diesem Abend erstmalig erhältlich ist, intensiv zu unterstützen. Haltet z.B. Ausschau nach unserer „Xeno-Biene“ und hofft, dass ihr noch eine CD mit Original-Autogramm erwerben könnt!! Neben den kompletten Künstlern von „Planet Bass Records“ welche vor Ort sein werden zum „Artist Family Meeting“ und dem einmaligen Erlebnis DJ Dag in Aktion hinter den Plattentellern zu genießen bietet die Location an sich schon…

Lese mehr

Ein „Törtchen“ geht seinen Weg – Torty 2.0

Ein „Törtchen“ geht seinen Weg – Torty 2.0

Seit Dezember 2008 startet „Torty“ mit seiner Künstlerplattform „XenoMorph Promotion & Events“ durch und promoted, plant, organisiert bzw. führt Events aus. Mit großen Partnern an der Seite wird die elektronische Musikszene um eine Party- Crew bereichert. Neben den vierzig XenoMorph Events und der zwei maligen Teilnahme als offizieller Floorpartner der I-Motion bei der Ruhr in Love 2009 und 2010 schreibt Torty seit 2010 auch Szeneberichte für verschiedene Magazine und Eventplattformen, wie z.B. Livestorymarkt, Eventpage, Partysan oder CIS Musikmagazin. 2010 fusionierte Torty mit seiner XenoMorph Crew, mit Monti-Music und sie gehen…

Lese mehr

Das Ehepaar Black/Clark treibt es bunt! Grand Duchy vertonen Andy Warhol

Das Ehepaar Black/Clark treibt es bunt! Grand Duchy vertonen Andy Warhol

Das Ehepaar Black/Clark treibt es wieder bunter. Denn während ihr vorhergegangenes Album noch musikalische Missionarsstellung war, ist „Let the people speak“ nach eigenen Angaben „Doggystyle“. Und so strotzt es nur von Selbstbewusstsein, was für Viola Clark vor allem bedeutete ihre Stimme zu finden, für Gatten Black eher sich unterzuordnen und zuzuarbeiten. Denn wie bereits beim Vorgänger ist das Paar selbst für jedes Wort und jeden Ton verantwortlich. Große Teile schrieb Clark im heimischen Studio, während Black mit den Pixies auf Tour war. Zunehmend gefiel ihm gerade diese Rolle des stillen…

Lese mehr