Jetzt kommt die Band thE KindeR

Jetzt kommt die Band thE KindeR

“thE KindeR – sind in der City, die Kinder treten nun hier vor, haben Süßigkeiten mitgebracht und einen Mörder-Chor. Kommt singt nun mit, fliegt davon und landet auf dem Mars… Kinderstyle ist rund und gediegen, unerreichbar, bunt und verschieden! Weit weg im All wie Asteroiden, gleitend und überfliegend sammeln wir den Sternenstaub und beschwören unsere Herkunft auf! Im dunklen Vakuum richten wir unser Bewusstsein aus…” Der Beginn… The Kinder fanden Anfang des Jahres 2011 zusammen und schrieben seitdem dutzende Songs, mit denen sie bereits die Tanzflächen in Wien zum Kochen…

Lese mehr

The Dandy Warhols – This Machine kommt im April

The Dandy Warhols – This Machine kommt im April

The Dandy Warhols sind zurück und veröffentlichen ihr neues Album „This Machine“ am 20. April. Dass die Band schon immer ein Herz für schräge Ideen und Ansätze hatte, ist weitläufig bekannt. Auch dieses Mal enttäuschen uns nicht. Zum Album gibt es eine Biografie, die von Science Fiction-Autor Richard Morgan verfasst wurde. Live gibt es The Dandy Warhols bisher nur bei einem exklusiven Konzert: 26.04. Düsseldorf – Zakk Brent DeBoer never meant to turn road agent, I swear. I knew that man better than anybody alive, and he had a heart…

Lese mehr

Nach Jahren voller Stille: Garland Jeffreys mit neuem Album

Nach Jahren voller Stille: Garland Jeffreys mit neuem Album

Es ist in den letzten Jahren recht ruhig geworden um Garland Jeffreys. Das ist bedauerlich, aber dürfte sich dank des neuen Albums „The King of In Between“ (VÖ: 04.05.2012) nun ändern. Das Gesamtwerk von Garland Jeffreys ist trotz intensiver Schaffensperioden in den 1970ern recht überschaubar, ging es aber bei diesem Musiker doch stets um Qualität statt Quantität. Es gibt ohnehin nicht wenige Kritiker, die Garland Jeffreys für einen der unterbewertesten Musiker der Rockgeschichte halten. Wenn diese New Yorker Musikerlegende nun nach Jahren der künstlerischen Abstinenz endlich wieder von sich reden…

Lese mehr

Makellos und einfallsreich – Jack Savoretti – neues Album Harder Than Easy

Makellos und einfallsreich – Jack Savoretti – neues Album Harder Than Easy

Über mangelnde Ideen und Talente kann sich der britische Sänger und Songschreiber Jack Savoretti wirklich nicht beklagen. Er schreibt makellose Texte, deren Wahrheiten unter die Haut gehen, spielt einfalls- und abwechslungsreich Gitarre, hat eine überaus sympathische, einnehmende Stimme und ein geniales Händchen für Melodien und Balladen, die viel von der Aufbruchsstimmung der New Yorker Greenwich-Village-Szene der frühen 1960er Jahre in sich tragen. Grafik: India Media / Rough Trade Mit der längst überfälligen Veröffentlichung seines zweiten Albums, „Harder Than Easy“, einer beeindruckenden Kollektion poetischer Storyteller-Songs, von denen gleich vier in der…

Lese mehr

NEGLIGENCE – Metal, mal schnell, mal aggressiv, mal melodisch – Video

NEGLIGENCE – Metal, mal schnell, mal aggressiv, mal melodisch – Video

2000 beschlossen Dyz und Jey, zwei exzellente Gitarristen aus der Slowakei , zusammen zu arbeiten. Bald kam Lipnik am Bass und am Schlagzeug Ruzz dazu. Zunächst noch ohne Sänger, bekam die Band trotzdem eine große Fanbase, es fehlte aber immer der richtige Frontsänger und mit Lenz fand sich dann der Richtige. Zwischen 2003 und 2005 wurden mehrere Demos erstellt und 2005 ging es dann auf die erste richtige Tour. Es folgten Auftritte als Support verschiedener Bands und auch beim berühmten Metal Camp Festival waren Negligence dabei. 2005 mußte lenz gehen,…

Lese mehr

DAAN mit dem Video Icon auf Johnny Cash´s Spuren

DAAN mit dem Video Icon auf Johnny Cash´s Spuren

Seitdem dEUS in den frühen 90ern mit ihrem Debüt „Suds & Soda“ durchstarteten, dieser vor mutiger Entschlossenheit, Eigenständigkeit und Leidenschaft überbordenden Initialzündung einer höchst kreativen belgischen Indie-Szene, kam so manche – leider oftmals sträflich versteckte – Überraschungsperle zwischen Indie, Noise, Elektronik und Pop aus Belgien. Von Anbeginn gehörte auch Daan Stuyven dazu, von Haus aus ein Grafik-Designer mit einem Faible für schräg hängenden Pop und einer charismatischen, tiefen Stimme, die The Thes Matt Johnson ebenso zur Ehre gereicht wie dem Johnny Cash aus der „Folsom Prison“-Ära. Belgien: Schon immer weit…

Lese mehr