NEO & NEO – Indie-Folk Band geht auf Tournee

neo

(MMB-intern) – „Was? Die kommen aus der Schweiz?“ So oder so ähnlich lauten manchmal die Reaktionen auf NEO&NEO. Auch wenn niemand erklären kann, wie Schweizer Indie-Folk denn zu klingen hat, solche Sounds scheint niemand zu erwarten. Kein Wunder, liegen doch die Bezugspunkte des Vierers (Basel/Zürich) außerhalb der Heimat. Es sind die Weiten Amerikas, die hier anklingen. Kalifornische Sonne. Zwei küssende Teenager auf der Rückbank eines Chevy Pick-up’s.

Ein einsames Motel irgendwo an einem namenlosen Highway. Immer auf der Jagd nach der Euphorie des Moments. NEO&NEO bleiben auch musikalisch nie lange an einem Ort. Da wird der sommerlichberauschte Opener Wild at Heart sofort wieder aufgefangen von dem zweifelnden I’ll Never Learn. Und während Boxes From Holland unerwartet soulig daherkommt, klingen bei High Spirits plötzlich überraschende Referenzen wie „The XX“ an. Elegant changiert die Band zwischen stampfendem Kick-Rhythmus, Zupf-Patterns und runden Harmonien. Dabei zollen sie den großen Meistern des Folk Tribut, ohne dabei an Eigenständigkeit zu verlieren. Just in dem Moment, in dem man denkt, man hätte alles durchschaut, kommt das herrlich-rumpelnde Hotel Room und zeigt wie spannend klassisch inszenierter Folk-Pop sein kann. Am Ende verdichtet sich alles in einem einzigen Moment. Alles ist noch möglich – bevor die Vögel die Morgendämmerung einsingen.
Derweil sitzen NEO&NEO mit nachtschwärmerischen Gesellinnen am neonbeleuchteten Swimmingpool, zelebrieren den Moment und tauschen Geschichten über Bitterfröhliches, Schmerzvolles und Verlorenes aus.

Checkt hier das Video zu dem wunderbaren ´I Lost My Heart In San Antonia´:
https://www.youtube.com/watch?v=l4SEuXQ1XEw

Tags:  ,