Telekom Electronic Beats Festival gibt Line-up für Köln bekannt

1000

(MLM-intern) – Musikfans sollten sich diesen Abend bereits jetzt vormerken: Am 29. Mai präsentiert die Deutsche Telekom das erste Telekom Electronic Beats Festival diesen Jahres in Deutschland. Nach Stationen in Warschau, Bratislava und Prag feiert Electronic Beats mit Künstlern wie Róisín Murphy, Django Django und Howling beim Heimspiel im Kölner E-Werk zudem sein 15-jähriges Jubiläum. Das Line-up wird zeitnah um einen weiteren Act ergänzt.

Seit 15 Jahren veranstaltet Telekom Electronic Beats Festivals in Europas Metropolen. Das internationale Musikmarketingprogramm der Deutschen Telekom präsentiert dabei über die Grenzen von acht Ländern hinweg Newcomer sowie etablierte Künstler der elektronischen und zeitgenössischen Musik.

In Köln stellt die keltische Diva und Stilikone Róisín Murphy ihr neues Album „Hairless Toys“ live vor, das am 8. Mai bei Play It Again Sam erscheint. Der einzigartige Sound der Chanteuse aus Irland bewegt sich zwischen all-killer-no-filler Avant-Pop, Disco, Trip-Hop und Dancefloor. Die Gäste in Köln dürfen sich auf neue Beats von Murphy sowie auf eine glamouröse Performance freuen. Schließlich ist die Wahl-Engländerin neben ihrem Sound auch für ihre exzentrischen Outfits vom Planet J. P. Gaultier bekannt.

Mit einer Mischung aus Art-Pop, Electro-Indie, Neo-Psychedelica, Folk-Funk und African-Polyrhythms begeistert das London-Edinburgh-Quartett Django Django seit Erscheinen ihres gleichnamigen Albums 2012 Fans und Kritiker gleichermaßen. Im Gepäck für das Electronic Beats Festival haben sie ihre neue Platte „Born Under Saturn“, die laut Bassist Jim Dixon eindeutig eine „bigger sounding record“ ist. Veröffentlicht wird der Longplayer am 1. Mai über Because Music. The Beatles im Electro-Indie Gewand auf der Höhe der Zeit! Telekom Electronic Beats holt mit Django Django eine UK-Band in die Rhein-Metropole, die mit musikalischen Konventionen bricht und diese neu auslotet. Harmonien und Klänge zum Tanzen, Staunen und einfach Spaß haben.

Musikfans sollten sich diesen Abend bereits jetzt vormerken: Am 29. Mai präsentiert die Deutsche Telekom das erste Telekom Electronic Beats Festival diesen Jahres in Deutschland. Nach Stationen in Warschau, Bratislava und Prag feiert Electronic Beats mit Künstlern wie Róisín Murphy, Django Django und Howling beim Heimspiel im Kölner E-Werk zudem sein 15-jähriges Jubiläum. Das Line-up wird zeitnah um einen weiteren Act ergänzt.

Seit 15 Jahren veranstaltet Telekom Electronic Beats Festivals in Europas Metropolen. Das internationale Musikmarketingprogramm der Deutschen Telekom präsentiert dabei über die Grenzen von acht Ländern hinweg Newcomer sowie etablierte Künstler der elektronischen und zeitgenössischen Musik.

In Köln stellt die keltische Diva und Stilikone Róisín Murphy ihr neues Album „Hairless Toys“ live vor, das am 8. Mai bei Play It Again Sam erscheint. Der einzigartige Sound der Chanteuse aus Irland bewegt sich zwischen all-killer-no-filler Avant-Pop, Disco, Trip-Hop und Dancefloor. Die Gäste in Köln dürfen sich auf neue Beats von Murphy sowie auf eine glamouröse Performance freuen. Schließlich ist die Wahl-Engländerin neben ihrem Sound auch für ihre exzentrischen Outfits vom Planet J. P. Gaultier bekannt.

Mit einer Mischung aus Art-Pop, Electro-Indie, Neo-Psychedelica, Folk-Funk und African-Polyrhythms begeistert das London-Edinburgh-Quartett Django Django seit Erscheinen ihres gleichnamigen Albums 2012 Fans und Kritiker gleichermaßen. Im Gepäck für das Electronic Beats Festival haben sie ihre neue Platte „Born Under Saturn“, die laut Bassist Jim Dixon eindeutig eine „bigger sounding record“ ist. Veröffentlicht wird der Longplayer am 1. Mai über Because Music. The Beatles im Electro-Indie Gewand auf der Höhe der Zeit! Telekom Electronic Beats holt mit Django Django eine UK-Band in die Rhein-Metropole, die mit musikalischen Konventionen bricht und diese neu auslotet. Harmonien und Klänge zum Tanzen, Staunen und einfach Spaß haben.

Der australische Songwriter und Folk-Artist RY X und der in Berlin lebende House- und Technoproduzent Frank Wiedemann bilden die Combo Howling. Nachdem Dixon sein Boiler Room Set mit deren Track „Howling“ abschloss, überschlugen sich die Posts der User bei Soundcloud und feierten die lang ersehnte Erscheinung des Songs auf Vinyl. Seitdem ist Howling nicht nur Electro-Fans ein Begriff. Das Duo trifft mit einer Mischung aus emotional aufgeladenem Folk und Electronic Excellence genau den Puls der Zeit. Im E-Werk erwartet die Fans eine stimmige Live-Performance voller Beats und Emotionen, geprägt durch die Kombination von Instrumenten und Weidemanns Minimal-Beats.

Vor dem Telekom Electronic Beats Festival können Hobby- und Vollblutproduzenten in einem Workshop mit LeafAudio ihren eigenen Synthesizer bauen. In Do-It-Yourself-Manier konstruieren sie unter Anleitung der LeafAudio-Profis einen Noise-To-Brain-Adapter.
Der Workshop findet am 29. Mai um 16.00 Uhr statt. Weitere Informationen und
Anmeldung unter: http://bit.ly/LeafAudioKoeln

Tickets (Vorverkauf 19,- Euro inkl. Gebühren, Abendkasse 24,- Euro) für das Telekom Electronic Beats Festival in Köln sind über die Electronic Beats Apps EB.TV und EB.RADIO sowie online auf www.electronicbeats.net und www.koelnticket.de erhältlich. Im Sinne von „Erleben, was verbindet.“ stellt die Deutsche Telekom auf allen Veranstaltungen das beste WLAN-Netzwerk kostenfrei zur Verfügung und ermöglicht so das Teilen der Festivalerlebnisse.
#ElectronicBeats

PM und Foto: Schröder+Schömbs PR GmbH


Related posts