Der König der Dschungelkönige Dirk Bach ist gestorben

Der König der Dschungelkönige Dirk Bach ist gestorben

(MLM-intern) – Unsere Überschrift sagt es sicherlich schon aus: Ohne Dirk Bach kann man das Dschungelcamp im Grunde genommen vergessen. Denn Dirk Bach ist jetzt tot. Das wurde heute nachmittag am 1.10.2012 bekannt und verbreitete sich im Internet in Windeseile. Dirk Bach, der nun nur 51 Jahre alt wurde, wurde in seiner Berliner Wohnung tot aufgefunden.

Foto: Manfred Werner – Tsui / Wikipedia

Am kommenden Sonnabend sollte Dirk Bach in der Premiere des Theaterstückes “Der kleine König Dezember” auf der Bühne des Schlosspark-Theater stehen.
Denn Dirk Bach war nicht nur das (einzige) Highlight im jährlichen Dschungelcamp als Moderator der Show, sondern auch ein begeisteter Schauspieler und Comedystar

Woran er gestorben ist, ist derzeit noch nicht bekannt, möglich ist aber ein Schlag- oder Herzanfall, denn Dirk Bach war nunmal nicht nur überaus beliebt, sondern auch recht beleibt, klein und dabei rund wie ein Kugel. Aber auch deshalb mochten ihn viele Menschen.

Dirk Bach in ist über 50 Kino- und Fernsehfilmen aufgetreten, hat mehrere Theater bespielt.

Wikipedia zu Dirk Bach:
Bach, der keine Schauspielschule besuchte, bekam seine erste Theaterrolle 1978 vom Kölner Intendanten Hansgünther Heyme in Heiner Müllers Prometheus. Seine Bühnenerfahrungen sammelte er in Studententheatern, der Off-Theater-Szene und in mehreren freien Theatergruppen. Diese führten ihn unter anderem nach Amsterdam, Brüssel, London, New York City, Utrecht und Wien. 1985 erhielt Bach den Max-Ophüls-Förderpreis.

Mitte der 1980er Jahre trat er in Walter Bockmayers Theaterstück Geierwally auf, dies wurde sein Durchbruch als Komödiant. 1988 erhielt er ein Engagement am Improvisationstheater Springmaus. 1992 wurde er festes Mitglied im Ensemble des Kölner Schauspielhauses. Dirk Bach war sowohl im komischen als auch im ernsten Theaterfach zu Hause.

Einem breiteren Publikum wurde er 1992 mit der Dirk Bach Show bekannt, die von RTL und später von Super RTL ausgestrahlt wurde. Es folgten die Serien Lukas (1996–2001, ZDF) und Der kleine Mönch (2002, ZDF).
Seit 2004 moderierte er zusammen mit Sonja Zietlow die RTL-Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!.

Bach setzte sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein. So nahm er an der Aktion EinszuEins des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland teil, dessen Mitglied er war.

1999 gab Bach in Florida seinem langjährigen Lebensgefährten das Eheversprechen und verlobte sich damit; heiraten wollte er aber erst, wenn die homosexuelle Ehe der heterosexuellen rechtlich gleichgestellt sein würde.

Dirk Bach unterstützte Amnesty International und die Organisation PETA, von der er 2001 mit dem Humanitarian Award ausgezeichnet wurde.

Lese weiter auf Wikipedia

www.rtl.de
www.dirk-bach.de/


Related posts

Leave a Comment