Mobilée – Solidarität mit Pussy Riot im deutschen Fernsehen

Albumcoverein

(MLM-intern) – als Reaktion auf die Verurteilung der russischen Gruppe Pussy Riot demonstrierte die Duisburger Band Mobilée bei Ihrem Auftritt im ZDF Fernsehgarten am 26.08. Solidarität mit der Band. Während der Performance Ihrer Single „Lay Down here“ vermummten sie sich mit Strickmasken und wurden schließlich von einem falschen Wladimir Putin am Weiterspielen gehindert.

Auf der facebook Seite von Mobilée äußert sich die Band hierzu folgendermassen:

Solidarität mit Pussy Riot bedeutet nicht, die politische Weltanschauung der Mädels uneingeschränkt zu teilen. Es bedeutet, darüber entrüstet zu sein, dass in einem scheinbar demokratischen Land die Freiheit der Kunst massiv eingeschränkt wurde und Kritik an der eigenen Regierung nur unter Gefahr von völlig überzogenen Repressionen möglich zu sein scheint. Daher sehen wir es als unsere Pflicht als Musiker an, auf diesen Missstand aufmerksam zu machen. Wir haben den Fernsehgarten als Plattform gewählt, da er die für uns seltene Möglichkeit bot ein Publikum zu erreichen, an dem dieses Thema ansonsten vermutlich weitestgehend vorbeigegangen wäre.

Denn schon eine Woche nach Urteilsverkündung ist es in der breiten Öffentlichkeit wieder erschreckend still geworden. Wir entschuldigen uns, sollten dem ZDF durch unseren Auftritt Unannehmlichkeiten entstanden sein. Aber gerade in Mainz hat man ja traditionell ein offenes Ohr für Kritik an gesellschaftspolitischen Themen – dem Recht, sich maskiert über die Obrigkeit lustig zu machen, hat man hier immerhin eine fünfte Jahreszeit gewidmet.

Die Single „Lay Down Here“ von Mobilée erscheint am Freitag den 31. August als Vorabauskopplung aus Ihrem Debütalbum „Walking On A Twine“ (zu deutsch: Lauf auf dem Drahtseil), das am 14.09. veröffentlicht wird. Mit irgendwie vertrauten, aber dennoch immer wieder neuen Gegensätzen trifft auf diesem Album moderne Popmusik auf Folk-Tradition, euphorische Momente wechseln sich mit bittersüßen Stimmungen ab, die nicht nur sofort ins Ohr, sondern auch direkt vom Herz bis runter in die Beine gehen!

Vergleichbare internationale Acts wie Mumford & Sons und Of Monsters & Men haben sich im Genre des Indie Folk Pop weltweit erfolgreich etabliert. Ein Genre, in dem sich mit Mobilée erstmals eine deutsche Band auf so überzeugende Weise präsentiert. „Walking on a Twine“ ist eine wunderschöne Symbiose aus Folk und Pop, voller Energie und Leidenschaft. Produziert wurde das Album von Olaf Opal (Juli, Madsen, Sportfreunde Stiller…). Nach gefeierten Auftritten im Vorprogramm von Roxette oder Das Gezeichnete Ich sowie außergewöhnlichen Performances auf der Berliner Fête De La Musique, der VW-Soundfoundation-Tour und beim Köstritzer Echolot-Nachwuchswettbewerb waren Mobilée diesen Sommer mit Tim Bendzko auf Deutschlandtour.

http://mobileemusic.de/

Im Fernsehgarten vom ZDF

MCS Berlin


Related posts

Leave a Comment