Magical Mystery Tour von The Beatles neu aufgelegt

magical

(MLM-intern) – Songs, die man nicht mehr vergessen wird; ein Film, wie man ihn noch nie gesehen hat; und eine Geschichte, wie man sie noch nicht gehört hat. Im Jahr 1967, inmitten des Trubels um das Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band und um das erste weltweit per Satellit übertragene TV-Special One World, bei dem die Beatles All You Need Is Love darboten, entwickelten und schrieben die vier Musiker ihren dritten Film, bei dem sie selbst Regie führten: Magical Mystery Tour, eine verträumte Geschichte einer Busreise ans Meer.

Apple Films hat nun den seit langem nicht mehr kursierenden Filmklassiker komplett restauriert, um ihn am 5. Oktober auf DVD und Blu-ray zu veröffentlichen, wo er mit einem optimierten Soundtrack (5.1 Surround und Stereo) and vielen Extras aufwartet. Zum ersten Mal überhaupt wird der Film in ausgewählten Territorien für kurze Zeit im Kino gezeigt.

Magical Mystery Tour erscheint sowohl als handelsübliche DVD und Blu-ray wie auch als 10inch große, quadratische Deluxe-Edition. Diese Edition enhält neben der DVD und der Blu-ray ein 60-seitiges Buch mit Hintergrundgeschichten und Fotografien über die Dreharbeiten. Als besonderes Liebhaberobjekt liegt jeder Box eine Doppel-7inch-Vinyl in Mono bei, auf der alle sechs neuen Beatles-Songs enthalten sind, die 1967 zur Filmveröffentlichung in genau dieser Form erschienen waren.

Die Restaurierung des Films Magical Mystery Tour wurde von Paul Rutan Jr. von Eque Inc. betreut, derselben Firma, die die hoch gelobte Restaurierung von Yellow Submarine übernommen hatte. Die Arbeiten für den Soundtrack wurden in den Abbey Road Studios von Giles Martin und Sam Okell durchgeführt.

Alle Ausgaben enthalten eine Reihe Special Features, auf denen jede Menge unveröffentlichtes Filmmaterial zusammengestellt wurde. Außerdem gibt es neue Interviews mit Paul McCartney, Ringo Starr und Mitgliedern der Film-Crew sowie den Director’s Audiokommentar von Sir Paul persönlich. Im September 1967 waren die Beatles mit einer Film-Crew an Bord in einem Bus aufgebrochen, fuhren über die A30 aus London raus, um irgendwo im Nirgendwo ihren dritten Film zu drehen, den sie sich ausgedacht hatten und bei dem sie nun erstmals selbst Regie führen wollten.

“Paul sagte damals, ‘Hört mal her, ich hab’ da eine Idee’, und wir fanden sie großartig, und alles was er hatte, war lediglich ein Kreis mit einem kleinen Punkt in der Mitte – so legten wir dann los“, erinnert sich Ringo und Paul fügt hinzu: “Der Film war nicht unbedingt eine Sache, wo man sagen konnte, ‘Meine Damen und Herren, was Sie nun sehen werden, ist das Ergebnis unserer blühenden Phantasie, und glauben Sie uns, die blüht ganz prächtig’.“ Der Film selbst hatte nur eine lose verknüpfte Handlung, bot aber sechs mehr als handfeste, neue Songs auf: “Magical Mystery Tour”, “The Fool On The Hill”. “I Am The Walrus”, “Flying,” “Blue Jay Way,” and “Your Mother Should Know.”

Magical Mystery Tour ist mit einer Riege vorzüglicher Charakterdarsteller besetzt, unter anderem Ivor Cutler, Victor Spinetti, Jessie Robins, Nat Jackley und Derek Royle sowie als weitere Band die unverwechselbare Bonzo Dog Doo-Dah Band.

Obwohl der 53-minütige Film in prallen Farben gedreht worden war, feierte er in Großbritannien seine Fernsehpremiere in schwarz-weiß. Die Erstausstrahlung fand am 2. Weihnachtsfeiertag auf BBC1 um 20:35 Uhr statt. Der Film sorgte sogleich für heftige Kontroversen. „Wie konnten sie nur?“, hieß es. „Das sind doch keine Filmregisseure! Wer denken die, wer sie sind?“, rümpfte man die Nase. „Wo sind nur unsere geliebten Pilzköpfe aus Help! und A Hard Day’s Night geblieben? Die Beatles sind durchgeknallt!“

Tatsächlich sind unter anderem diese heftigen Reaktionen dafür verantwortlich, dass der Film nie in den USA ausgestrahlt wurde und nur punktuell in anderen Ländern einen Vertrieb fand.

Gleichwohl darf man den kulturellen Einfluss, den die Beatles schon damals auf Filmemacher, bildende Künstler und Musiker ausübten, nicht unterschätzen, unabhängig davon, dass sich natürlich auch die Beatles selbst von vielen kreativen Geistern ihrer Zeit inspirieren ließen.

Apple Films und EMI haben sich mit Omniverse Vision zusammengetan, dem führenden Vertrieb für Musik-Events in Kinos, um Magical Mystery Tour nun erstmals auf die große Leinwand zu bringen. Ab dem 27. September wird der Film in ausgesuchten Kinos in Großbritannien, den USA, in Kanada, Australien, Italien, Japan und weiteren Ländern seine Premiere feiern. Eine vollständige Liste wird auf www.thebeatles.com bereitgestellt. Das British Film Institute hat eine Sonderaufführung von Magical Mystery Tour für den 2. Oktober im BFI Southbank angekündigt.

CAST
John – John Lennon
Paul – Paul McCartney
George – George Harrison
Ringo – Ringo Starr
Mr. Bloodvessel – Ivor Cutler
Ringo’s Aunt – Jessie Robins
Army Sergeant – Victor Spinetti
Jolly Jimmy – Derek Royle
Rubber Man – Nat Jackley
Band in Strip Club – The Bonzo Dog Doo-Dah Band

Made in England by The Beatles

Kamera: Richard Starkey

MAGICAL MYSTERY TOUR SPECIAL FEATURES

Audiokommentar – von Paul McCartney

“The Making of Magical Mystery Tour” [19:05]
– enthält Interviews mit Paul und Ringo sowie mit anderen Darstellern und Mitgliedern der Film-Crew. Inklusive unveröffentlichtem Filmmaterial.

“Ringo the Actor” [2:30]
– Ringo Starr sinniert über seine Filmrolle.

“Meet the Supporting Cast” [11:27]
– Ein Film über den Werdegang und die Karrieren von Nat Jackley, Jessie Robins, Ivor Cutler, der Bonzo Dog Doo-Dah Band, Victor Spinetti, George Claydon und Derek Royle.

“Your Mother Should Know” [2:35]
“Blue Jay Way” [3:53]
“The Fool On The Hill” [3:05]
– drei neu geschnittene Songdarbietungen, allesamt unterlegt mit unveröffentlichtem Filmmaterial

“Hello Goodbye” die Version aus “Top of the Pops” – 1967 [3:24]
– Die Beatles hatten der BBC erlaubt, sie beim Schneiden von Magical Mystery Tour zu filmen. Daraus entstand ein Promotion-Film der BBC. Erstmals ausgestrahlt wurde „Hello Goodbye“ von “Top of the Pops” und avancierte im Dezember 1967 zu einem weiteren Nummer-eins-Hit der Beatles.

“Nat’s Dream” [2:50]
– Eine von John gedrehte Filmszene mit Nat Jackley, die in dem Film nicht verwendet wurde.

Ivor Cutler – “I’m Going In A Field” [2:35]
– Ivors Performance von “I’m Going In A Field” fand denn auch auf einem Feld statt. Die Szene wurde aber im Film nicht verwendet.

Traffic – “Here We Go Round The Mulberry Bush” [1:53]
– Die Verfilmung des 1967er Traffic-Hits “Here We Go Round The Mulberry Bush” wurde von den Beatles für eine mögliche Verwendung in Magical Mystery Tour in Auftrag gegeben, fiel dann aber der Schere zum Opfer.

TECHNISCHE BESONDERHEITEN

Bildformat – 1.33:1
Bildrate – 1080i 59.94

Audio Optionen
DTS-HD Master Audio 5.1
Dolby Digital 5.1
PCM Stereo für Blu-ray
Dolby Digital für DVD

Untertitel für Film, Extras und Audiokommentar:
Englisch; Französisch; Deutsch; Spanisch; Italienisch; Portugiesisch; Niederländisch; Schwedisch; Norwegisch; Dänisch; Finnisch

www.thebeatles.com

EMI Music Germany GmbH & Co.KG


Related posts

Leave a Comment