Mia Diekow veröffentlicht ihr neues Album

miadiekow

(MLM-intern) – Sie ist jung, quirlig und strotzt nur so vor Energie. Ist Sängerin. Und macht es sich mit ihren Liedern nicht einfach. Weil sie es sich nicht einfach machen kann; denn wer, wie die Hamburgerin Mia Diekow, in der Lage ist, so präzise zu beobachten, der sucht dafür auch nach einem entsprechend eindringlichen und klaren Ausdruck. Das wird nicht einfacher, wenn dieser helle, geradezu ausleuchtende Blick nicht nur vordergründig durch das Leben schweift, sondern auch die Neben-, Oben-, und Unter-, Zwischen- und Traumwelten fest im Visier hat.

Die Protokolle ihrer Beobachtungen könnte Mia Diekow schön verklausuliert auf Englisch zum Besten geben. Sie jedoch singt auf Deutsch. Aus gutem Grund. „Ich liebe das Deutsche wegen seiner Genauigkeit, seinen auffallend präzisen und überaus direkten Worten“, sprudelt es aus ihr heraus, „der Ausdruck ist so konkret. Und stark. Man kann Gefühlszustände und die Unfassbarkeit der Dinge sehr poetisch beschreiben.“

Mia Diekows Texte fordern Musik, die den Raum dafür aufmacht. Und mindestens so ebenbürtig ist. Das können große, aufwühlende Melodien, die mit mächtig Vollgas unterwegs sind. „Genau das ist mein Terrain“, gesteht Mia Diekow, „ich bin absolut melodieverliebt. In große, weit schwingende Melodiebögen, die verzaubern und in ihren Bann ziehen.“ Mia Diekow gelingt der Balanceakt, beides zu vereinen:

tief schürfende Texte und hoch fliegende Melodien. Wo andere im Wollen stecken bleiben, löst Mia Diekow das Versprechen ihres eigenen Anspruchs mühelos ein. Noch dazu mit einem Höchstmaß an überragender Schaffenslust und purer Spielfreude. Und die lassen sich nicht auf das Schreiben von eigenen Liedern mit ausdruckstarken Texten beschränken. Mia Diekow denkt weiter. Und handelt weiter. So stammen nicht nur die kleinen, ausgefuchsten Drehbücher für ihre Videos aus eigener Feder, auch die ungewöhnlichen Ausstattungselemente sind direkt Mia Diekows Ideenwelt entsprungen.

Das verwundert es nun überhaupt nicht, dass sie ihr Album auch mitproduziert hat. Mia Diekow ist einfach eine Gesamtkunstwerklerin.

Man darf also gespannt auf ihr Debütalbum „Die Logik liegt am Boden“, das am 27.07. erscheint.

http://www.miadiekow.com/

MCS Berlin


Related posts

Leave a Comment