PASO DOBLE – Die Neue Deutsche Welle schwappt zurück

pasodob

(MLM-intern) – Was einst in den 70ern begann und als Unding und peinliche Degenerationserscheinung galt, ist heute Gallionsfigur und Emanzipations-Heldin der ganzen deutschen Musikszene: heute erlebt die Neue Deutsche Welle ein (zeitgemäßes) Revival. Deutschlands Musikfans entdecken die „NDW“, den Befreiungsschlag für deutschsprachige Musikkultur, noch einmal neu.

Die Formation PASO DOBLE liefert den Soundtrack dazu: auf ihrem am 29. Juni erscheinenden Compilation-Album „30 Jahre NDW“ präsentieren sie Kult-Klassiker wie „Computerliebe“, „Herz An Herz“ oder „Ich Will Spaß“ im modern produzierten Soundgewand.
Das Duo hat dabei über die Jahre nichts von seiner zukunftsorientierten Art eingebüßt. So wie es Anfang der 80er mit deutschsprachigen Texten, Synthie-Sounds, Computerliebe und Major Tom raketenhaft Grenzen durchbrach, tut es das heute mit einer revolutionären Verkaufsstrategie: das Album ist rein über den Internetanbieter Amazon erhältlich und setzt damit bewusst ein Zeichen gegen die Festgefahrenheit gängiger Vertriebswege.

Vor ungewöhnlichen Wegen haben sich die beiden PASO DOBLE-Gründer Frank Richter und Rale Oberpichler nie gescheut. „Bis Ende der 70er war deutschsprachige Musik absolut verpönt“, erinnert sich Frank Hieber. „Wir aber hatten uns danach gesehnt, uns wieder in unserer Muttersprache ausdrücken zu können. Das hat uns motiviert und angetrieben, auch wenn wir etwas schier Unmögliches wagten.“

Etwas, was am Ende von einem riesigen Erfolg gekrönt war. Die Neue Deutsche Welle – einst aus dem Punk und dem New Wave entstanden – entwickelte sich nicht nur zu einer Musikbewegung, auf die jeder tanzen wollte, sondern zudem zu einer Emanzipationswelle für die deutsche Sprache. Sie ist der Wegbereiter für die heutigen Riesenerfolge deutschsprachiger Künstler.
Und sie hat nichts von ihrer Magie eingebüßt: in den 90ern zeichneten sich Hieber und Oberpichler als die Songwriter der Hits für BLÜMCHEN verantwortlich, 1995 chartet die Coverversion von „Computerliebe“ von DAS MODUL Top 10.

„Deutschsprachige Musik ist seit der NDW wieder salonfähig“, so Hieber. „Sie brachte ein neues Selbstverständnis mit sich und fand den Anschluss an die deutsche Musik-Kultur vor dem zweiten Weltkrieg wieder, die sehr hoch entwickelt war. Da seien exemplarisch nur die Comedian Harmonists erwähnt. Mit anderen Worten, die NDW hat die Basis geschaffen für all die tollen Bands und Künstler, die heute in deutscher Sprache vortragen. Insofern ist sie auch immer noch aktuell. Diese vielen Aspekte “Warum singt ihr nicht in deutsch?” , “Das klingt ja nach deutschem Schlager”, “Deutsch ist peinlich” gehörten plötzlich der Vergangenheit an. man konnte in seiner Muttersprache viel direkter den Hörer erreichen und konkrete Probleme oder Gefühle der größeren Masse ansprechen, wie das beispielsweise mit “Bruttosozialprodukt” oder „Computerliebe” passiert ist. Das sind Themen, die den Menschen im alltäglichen Leben betreffen.“

Ins alltägliche Leben der Menschen rufen sich PASO DOBLE auch mit „30 Jahre NDW“ zurück und erbringen damit – neben ganz viel Kult, Nostalgie und gnadenlosen Tanzrhythmen – den Beweis, dass wahre Hits auch nach Jahren noch wahre Hits sind und nichts von ihrem Potential eingebüßt haben. Und dass ihnen das moderne Soundgewand ganz genauso gut steht.

www.paso-doble.com

Produktmanagement und Presse: Rosenheim Rocks

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.music-liveandmore.de – Music Live and More – Vielen Dank!


Related posts

Leave a Comment