Simple Minds im August 2012 auf Tour

picture 74680

(MLM-intern) – Sie sind wieder unterwegs, die alten Heroen von den Simple Minds mit ihren ganz alten Platten. Unter dem Motto 5×5 stehen jeweils fünf Songs der ersten vier Alben der Schotten auf dem Programm, als da wären das Debüt „Life in a Day“ von 1979, das noch im selben Jahr erschiene „Real to Real Cacophony“, „Empires And Dance“ von 1980 und die Zwitterplatte „Sons and Fascination/Sister Feelings Call“ von 1981.

Als Zugabe eingeplant sind weitere fünf Stücke von der fünften Platte „New Gold Dream (81/82/83/84)“. Die ganz großen Hits der Band wie „Don’t You (Forget About Me)“ oder „Alive And Kicking“ bleiben also komplett außen vor (und zu Belfast Child fällt einem ohnehin nur die Bierwerbung vor Fußballübertragungen ein). Die Konzentration auf die genannten Schallplatten – denn genau darum handelte es sich, auch wenn sie jüngst neu gemastert als CD-Boxset erschienen sind – ist gewollt und künstlerisch ein absolutes Sahnehäubchen, setzten die Schotten damals Maßstäbe in Sachen Wave. Oder wie sich Sänger Jim Kerr jüngst im Spiegel zitieren ließ:

„Wir waren damals eine andere Band“, und gab ziemlich offen zu, dass „wir zu spät begriffen, dass Abba mehr Platten als Lou Reed verkaufen.“ Die Band will auch nichts davon wissen, dass sie damit angeblich 30 Jahre aus ihrer Geschichte streiche. Die Simple Minds gehen einfach noch einmal zurück an den Anfang, als sie gerade dem Punk entwachsen waren – die Vorgänger-Band Johnny & The Self-Abusers war noch ziemlich unverfälschter Drei-Akkorde-Krach – und mit elektronischer Unterstützung ziemlich kunstvollen New Wave gespielt haben, der heute noch frisch klingt wie eh und je. Nicht umsonst wird das Material immer noch häufig gesampelt.

Den Basslauf von „Theme for Great Cities“ hört man aus einer Menge Dance-Tracks auf sicher heraus. Jim Kerr dazu: „Das Stück haben wir unendlich oft lizenziert, und ich muss gestehen, dass mir viele der Bearbeitungen rätselhaft waren.“ Im Februar waren die Simple Minds auf ihrer 5×5-Tour in Berlin und haben gezeigt, dass dieses Konzept voll aufgeht. Umso mehr können sich die Fans der frühen Werke darüber freuen, dass die Band im Sommer noch eine ganze Tour dranhängt.

Simple Minds live
17.08.2012 Hamburg Stadtpark
18.08.2012 Berlin RS2 Sommer Festival @ Wuhlheide
19.08.2012 Köln E-Werk
21.08.2012 München Tonhalle
22.08.2012 Hanau Amphitheater
23.08.2012 Dresden Schlachthof


Kartenvorverkauf Simple Minds – Jetzt Tickets online bestellen

http://www.simpleminds.com/sm/index.php
Creative Talents

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.music-liveandmore.de – Music Live and More – Vielen Dank!


Related posts

Leave a Comment