The Hirsch Effekt – Adolar kehren ihre ruhige Seite nach außen

adob

(MLM-intern) – Als sich die Kapitän Platte-Crew am 5.6.2010 ins JZ Oerlinghausen aufmachte, um sich Adolar anzuschauen, ahnten wir noch nicht, dass dieses ein denkwürdiger Tag werden sollte. Denn sowohl wir als auch Adolar lernten an diesem Abend eine Band namens The Hirsch Effekt kennen. Seitdem haben beide Bands oft gemeinsam die Clubs des Landes bespielt und das Debut-Album von The Hirsch Effekt – Holon:Hiberno – erschien acht Monate später als Vinylversion auf Kapitän Platte.

Nachdem wir im letzten Jahr eine Split-Single mit Gisbert zu Knyphausen und der Band Lichter veröffentlicht haben, auf der sie sich gegenseitig covern, kam die Idee auf, daraus eine kleine Serie zu starten. Und was lag da näher, als Adolar und die Hirsche dafür einzuladen.

Doch wer jetzt das absolute Krachgewitter erwartet, wird enttäuscht, denn frei nach dem Motto „quiet is the new loud“ haben beide Bands völlig unabhängig voneinander ihre ruhige Seite nach außen gekehrt.

The Hirsch Effekt bewegen sich mit ihrer Version von „Weltsehen“ mit Klavier, Streichern und Elektronika in fast schon Notwist’schen Gefilden und Adolar beweisen beim „Vituperator“, dass man auch mit einer Mikrowelle, einem Pürierstab, einer Badewanne und einem Fußball Musik machen kann.

Die Single erscheint in einer Auflage von 500 Stück im liebevoll gestalteten Siebdruckcover, welches sich fächerförmig ausbreiten lässt. Die ersten 100 Stück darüber hinaus im colored Vinyl.

Darüber hinaus erscheint am 31. August 2012 das zweite Album von The Hirsch Effekt namens Holon:Anamnesis.

Da die Band mit ihrem Debut die Messlatte schon sehr, sehr hoch gelegt hat, waren wir sehr gespannt, was sie uns dieses Mal präsentieren werden. Ohne zu viel zu verraten, es ist ein Monster.

www.kapitaen-platte.de
http://soundcloud.com/kapitaenplatte

Kapitän Platte-Crew

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.music-liveandmore.de – Music Live and More – Vielen Dank!


Related posts

Leave a Comment