ESC 2012 in Baku – Morgen das große Finale mit Roman Lob

esc2012-logo

Morgen am Samstag d. 26. Mai ab 21 Uhr ist es also soweit: Das Erste überträgt das Finale des Eurovision Song Contest aus Baku in Aserbaidschan. In diesem Jahr gab es nicht soviel Hype in Deutschland um den ESC, der Grund ist natürlich, das nicht wie 2010 (Gewinnerin) und 2011 (Verteidigerin des Titels) Lena dabei war.

Logo: Eurovision Song Contest

Unser Star für Baku heißt diesmal Roman Lob. Der ist nach Baku allerdings mit einem schönen Song “Standing still” gefahren, an dem u.a. Jamie Cullum mitgearbeitet hat. Ohrwurmcharakter hat der Song allemal.
Bei den Wettbüros, die es auch dieses Jahr natürlich wieder gibt, rangiert Roman Lob derzeit auf Platz 8. Schweden, Russland und Italien führen die Wettliste an.
Russland mit seinen zusammen 400 Jahre zählenden Omas hat, alleine wegen dieser Einmaligkeit (obwohl die Senioren, die Älteste ist 86 Jahre alt, kaum singen können) wohl die größten Chancen, zu gewinnen.
Ich persönlich finde aber auch den Song aus Dänemark (Soluna Samay mit Should’ve known better) sehr gut, die auf Platz 10 Gehandelt werden.

Auf einen ersten Platz kann Roman Lob sicherlich nicht hoffen, aber ich habe doch das Gefühl, das er unter den ersten zehn landen kann. Wir warten das mal ab.

Ansonsten war und ist Baku eher umstritten. Die City von Baku hat sich zwar noch mehr rausgeputzt und zeigt den Fans genauso wie den Journalisten die schönen Seiten der Stadt. Alles was hinter der großen (hübschen) Mauer mitten in der Stadt liegt, bekommen aber Touristen, fans und Journalisten kaum zu sehen. Dort beginnt nämlich die Armut, die es auch in Aserbaidschan gibt. Die man aber natürlich nicht so gerne an die große Glocke hängt. Aber auch die Menschenrechtsverletzungen sind natürlich Thema und so gab es auch im deutschen Fernsehen mehrere Berichte zu den inhaftierten Journalisten und den verfolgten Menschen, die für mehr oder überhaupt demokratische Verhältnisse protestieren und dafür verprügelt werden. Und die Dokus zeigten auch die Korruption-Vorwürfe des herrschenden Präsidenten. Leider liefen diese Sendungen so spät, so das sie wieder kaum jemand gesehen hat.
http://www.daserste.de/doku/beitrag_dyn~uid,dylv1gpsr9maryo7~cm.asp

Aber Deutschland verdient auch viel Geld am ESC, stellen sie doch z.B. mit der Fa. Brainpool, der kompletten Technik und rund 800 Beschäftigten die komplette Produktion der Show in der Chrystal hall. Und auch besagte Konzerthalle wurde von einem deutschen Architekten entworfen. da bleiben dann leider auch unsere Politiker ganz leise….

Hier nun alle teilnehmenden Länder am morgigen Samstag beim ESC Finale in Baku:
• Spanien
• Italien
• Frankreich
• Deutschland
• Aserbaidschan
• Großbritannien
• Litauen
• Bosnia & Herzegovina
• Serbien
• Ukraine
• Schweden
• Mazedonien
• Norwegen
• Lettland
• Malta
• Türkei
• Ungarn
• Albanien
• Bosnien
• Island
• Zypern
• Rumänien
• Griechenland
• Malta
• Irland

www.eurovision.de

CIS


Related posts

Leave a Comment