CRIPPER – Schönes Cover des neuen Albums

cripper

Dass abwechslungsreicher Thrash Metal ohne viel Schnickschnack auskommt, beweisen die Hannoveraner CRIPPER seit Bandgründung 2005. Seitdem fräst sich der sympathisch-chaotische Haufen durch die europäische Metallandschaft.

Mit einem Mix aus Old-School und Moderne, technischer Versiertheit und ner gehörigen Portion Groove hat sich das Quintett um Elchkuh Britta Görtz sehr schnell einen Namen als spielfreudige & mitreißende Liveband gemacht, die durch ihre schweißtreibenden Shows und packenden Live-Songs begeistert.

Auch die Presse reagiert euphorisch auf alle der drei bisherigen Veröffentlichungen (Killer Escort Service, 2006; Freak Inside, 2007; Devil Reveals, 2009).

Zwischen 2006–2009 spielen CRIPPER über 130 Gigs, darunter viele große Festivalshows, u.a. Metalcamp ‘06 / ’07 / ’08, Way Of Darkness ‘08, Wacken Rocks Seaside & South ’09, Queens Of Metal ‘07, Rock Harz ’09, Rockmania ‘08, Winterbreath ’08.

Im Oktober 2009 nimmt Sängerin Britta Görtz zusammen mit Doro Pesch, Angela Gossow und Sabina Classen am ersten internationalen Kongress „Heavy Metal and Gender“ an der Hochschule für Musik und Tanz Köln teil. Dem folgt ein gemeinsames Konzert mit Doro und Holy Moses.

2010 supporten CRIPPER Overkill auf ihrer Killfest-Tour und spielen 19 Shows quer durch 9 europäische Länder. Jede Show ist ein riesen Erfolg und bringt die Band um Britta Görtz, Christian Bröhenhorst, Jonathan Stenger, Dennis Weber und Bastian Helwig ein ganzes Stück weiter in der Weltgeschichte.

Anfang 2011 geht es ab in die Karibik, um zusammen mit Metal-Göttern wie Saxon, Testament, Exodus, Death Angel, Iced Earth und Obituary auf dem größten schwimmenden Metal Festival aller Zeiten zu spielen: den “70.000 Tons Of Metal”. Eins ist sicher, die Band ist nicht die einzige, die ins Schwitzen kommt. Auf der Cruise werden CRIPPER vom Kamerateam der “24h Reportage” von Sat.1 begleitet. Die Ausstrahlung der 45minütigen Sendung erreicht Tausende und stellt die Band einem breiten Publikum vor.

Die Festivalsaison 2011 wird buchstäblich abgegrast. CRIPPER spielen beim Bang Your Head, Summer Breeze, Rockharz, Eindhoven Metal Meeting NL, Metalfest CH, Eisenwahn und vielen weiteren deutschen und europäischen Festivals.

Das am 22. Juni 2012 erscheinende 3. Studioalbum „Antagonist“ enthält 12 Songs, mit denen sich CRIPPER sowohl von ihrer Old-School, als auch von ihrer modernen Seite zeigen. Von deathlastigen Songs wie „Animal of Prey“, ein Arsch voll Rock ‘n Roll wie bei „Clean“, dem Hassbatzen „General Routine“ oder dem schnittigen Opener „New Shadow“ – CRIPPER sind reifer geworden und zeigen das mit wachsender Spielfreude.

www.cipper.de

cmm – communication, management, marketing gmbh


Related posts

Leave a Comment