SOAP&SKIN – ATEM RAUBENDE DÜSTERNIS IN DER TAFELHALLE

soap

Welch berückende Schönheit, welch Anmut. Was für eine Macht von dieser Person ausgeht (musikexpress). Anja Plaschg alias Soap&Skin löste vor drei Jahren mit ihrem Debütalbum einen Hype in der Musikszene aus: Das musikalische Wunderkind, das auf einer Schweinefarm in der Steiermark aufwuchs, ohne Vermarktungsmaschinerie zum Erfolg gelangte und für das die Piano-Gothic-Schublade viel zu klein ist.

Foto: KunstKulturQuartier

Durch ihre entwaffnende Aufrichtigkeit (laut.de), ihre völlige Selbstaufgabe in der Musik und ihre fragile aber doch durchdringende Stimme erzeugt sie eine Intensität, die ihr Publikum vollkommen in ihren Bann zieht.

Mit Begriffen wie Trauer oder Glück bekommt man das Phänomen Soap&Skin nicht zu fassen: Die Plaschg singt, weil sie singen muss, weil das tiefe, innere Bedürfnis, sich auszudrücken, nicht verschwindet, wenn man es ignoriert.(spiegelonline) Manchmal minimalistisch, mit dramatisch-melodiösen Piano-Klängen oder schrillen Elektronik-Sounds, dann wieder orchestral gewaltig – so wird sie in der Tafelhalle mit ihrem Ensemble zu erleben sein.

DO 03. Mai 2012 SOAP&SKIN Narrow
20:00 UHR
Tafelhalle Nürnberg

KunstKulturQuartier
Kultur und Theater
Königstr. 93
90402 Nürnberg

www.tafelhalle.de


Related posts

Leave a Comment