Erstes Crowdsponsoring CD Projekt voll im Plan

Alex_Sebastian058-small

Da seine Fans immer wieder die Musik von alex sebastian auf CD forderten, rief der Münchener Sänger, Pianist und Songwriter im November 2010 über die Crowdsponsoring Plattform mySherpas.com auf, zur Finanzierung seiner CD beizutragen. 2.500 EUR sollten sie zusammen tragen, dann würde er die Produktion starten. 90 Tage später war die Summe tatsächlich aufgebracht.

Mehr Musik für‘s gleiche Geld
Zusammen mit seinem Produzenten Karsten Laser verbringt der 40jährige seit fast einem Jahr viel Zeit im Studio, um „lives – as they pass you by“, wie das Werk heißen wird, zu realisieren. “Wir haben sehr Ziel orientiert miteinander zusammen gearbeitet und haben uns immer auf etwas geeinigt, womit wir beide happy sind.”, meint Karsten Laser über den gemeinsamen Prozess der Arrangement-Entwicklung. Geplant waren ursprünglich laut mySherpas.com Projektbeschreibung nur zwei Songs. Auf dem Weg sind nun aber vier entstanden. Dazu alex sebastian: “Stimmt. Aber irgendwie reißt einen der Prozess dann doch mit. Und so kann es sein, dass am Ende dann vielleicht sogar noch mehr Songs ihren Weg auf die Scheibe schaffen. Wir werden sehen…” Die Sponsoren dürfte es freuen, denn sie erhalten mehr Musik für’s gleiche Geld.

Aufnahmephase neigt sich dem Ende
Die Aufnahmephase ist inzwischen so gut wie abgeschlossen. Herausforderung war dabei in erster Linie die Terminkoordination: „Da wir sequenziell aufnehmen – also jedes Instrument für sich – um uns gewisse Arrangement-Entscheidungen offen zu halten, waren wir auf eine gewisse Reihenfolge angewiesen. Grundlage ist das Schlagzeug. Dann folgt Bass, usw. usw.

Das zieht den Prozess natürlich in die Länge, denn es musste das Studio, der Produzent, der jeweilige Musiker und ich gleichzeitig zur Verfügung stehen, was dann doch das ein oder andere mal eine Herausforderung darstellt.“ sagt alex sebastian. Hätte man sich im Zeitalter der digitalen Aufnahme und elektronischer Instrumente aus dem Computer den ganzen Aufwand nicht sparen können? Produzent Laser erläutert: „Die Werbung verspricht das zwar alles, aber es klingt meist nicht überzeugend. Deshalb finde ich gut, dass gar nicht diskutiert wurde und von vornherein klar war, wir nehmen alles echt auf.“

Virtueller Studiobesuch
Um den Sponsoren und Musikbegeisterten die Zeit bis zum Erscheinen zu verkürzen, stellt
alex sebastian unter http://de.youtube.com/alexsebastianmuc regelmäßig Video-Features über die Aufnahmen zur Verfügung. „Da ich selbst immer gerne hinter die Kulissen blicke, wollte ich sowohl den Sponsoren, als auch jedem anderen Interessierten die Möglichkeit eines virtuellen Studiobesuchs geben. So hat jeder die Möglichkeit zu sehen, wie so eine Produktion abläuft und auch die Musiker kennen zu lernen.

Dankbarerweise ist hier artwork pictures als Sponsor mit aufgesprungen, die fantastische Bilder liefern.“ Veröffentlichung von „lives – as they pass you by“ ist für die erste Jahreshälfte 2012 geplant.
„Es war ein anspruchsvoller Weg, den wir gegangen sind. Länger und anstrengender, als ich dachte, aber am Ende werden wir ein wundervolles Pop-Werk haben, das die ganzen Mühen gelohnt hat und das ohne Crowdsponsoring meiner Fans nicht entstanden wäre.“ ist sich der Songwriter sicher.

alex sebastian
www.alexsebastian.de


Related posts

Leave a Comment