Adam Lambert und Steve Cooke´s Paramount Sessions begeistern Radiomacher

parm

Das brandneue Doppelalbum „Paramount Sessions“ (seit Dezember überall im Handel erhältlich) findet riesigen Anklang: Radiostationen, darunter Bayern 3, FFH, Antenne 1,Stuttgart, Radio 7, Gong Würzburg, Gong Regensburg, Regenbogen, SWR3, Die Welle, WDR 1Live, Radio Salü, SR1, Unser Ding, WDR2, DLF, RSH, Delta, Radio Hamburg, NDR2, RS2, Antenne Brandenburg, 88,8, SAW, WDR2, HR3, SWR3 wählten „Paramount Sessions“ zum Album der Woche. Die beiden Single-Auskoppelungen „Want“ (Adam Lambert) und Steve Cooke’s „Radio“ erfahren derzeit intensivstes Airplay.

„Paramount Sessions“ ist für Fans von einfühlsamen aber dennoch rocklastigen „Easy Listening“-Songs ein must-have. Das Duo Lambert & Cooke bestechen mit gekonnt gemixter Paarung aus Stimmgewalt und exzellenten Sounds.Dabei erinnern die kraftvollen Vocals an Legenden wie Robert Plant (Led Zeppelin) und Roger Daltrey (The Who) und an Bands wie „Matchbox 20“ oder „Maroon 5“ – wobei sowohl Lambert als auch Cooke ihre ganz ureigenen Interpretationen mit einfließen lassen und ihren musikalischen Instinkten freien Lauf lassen.

Unterstuetzt werden sie dabei von hochkarätigen Musikern wie Steve Ferrone, Drummer von Tom Petty, Madonnas Gittarist Monte Pittman und Tina Turners Keyboarder Marcus Brown. Als Produzent zeichnet sich der zweifache Grammy-Gewinner Bob Cutarella verantwortlich.

Adam Lambert erzielte mit seiner Teilnahme an der erfolgreichen Talentshow „American Idol“ in 2009 auf Anhieb den großen internationalen Durchbruch. Mit Songs von „Queen“, „Michael Jackson“ und „Johnny Cash“ bestach Lambert bei dem Gesangswettbewerb mit seiner stimmlichen Bandbreite und erreichte den zweiten Platz bei „American Idol.“ Sein Debutalbum „Four Your Entertainment“ verkaufte sich weltweit mehr als 1,5 Millionen Mal. Mit Hitsingles wie „Whataya Want From Me“ stürmte er die Charts rund um den Globus und erzielte sogar eine Grammy-Nominierung. In 2010 absolvierte Lambert eine ausverkaufte Welttournee mit 110 Shows.

Der gebürtige Engländer Steve Cooke ist seit Jahrzehnten eine feste Institution der internationalen Musikbranche. Er arbeitete mit Musikern von Bands wie „Fleetwood Mac“, „Pink Floyd“ und „Status Quo.“ Cooke performte seine Musik – eine Mischung aus Rock und Blues Elementen – vor Mitgliedern des englischen Königshauses wie Prinz Charles und dessenSöhnen Harry und William sowie bei diversen internationalen Award Shows. Cooke ist Gewinner des „Hollywood Music and Media Awards“ und ist auch in diesem Jahr wieder nominiert für seine Arbeit an dem Album „Paramount Sessions“ – in den Kategorien „Best Video“ für den Song „Radio“ und „Best Song“ für „Gravity.“

Website: http://theparamountsessions.com/

Coldwater Entertainment

[asa]B005OQ7VOI[/asa]


Related posts

Leave a Comment