Unser Star für Baku – das war Spannung pur

starbaku

Na, da haben sich ja wohl in den letzten Minuten noch so einige Freaks die Finger wund und blutig gewählt. Heute lief die erste Auswahl zum Eurovision Song Contest 2012, Unser Star für Baku. Die ersten zehn von insgesamt Zwanzig auserwählten Casting-Teilnehmern gaben ihr Bestes auf Pro Sieben.

Grafik: Pro Sieben / NDR

Und da waren doch recht nette und auch gesangsmäßig gute Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei. Anders wie bei anderen Casting-Shows konnte man nun aber von Anfang an wählen, wer weiter soll. Und zugucken beim Live-Voting, wer gerade die besten Plätze belegt. Denn nur die ersten Fünf kommen eine Runde weiter.
Zunächst nach der Vorstellung der zehn Gesangsfreunde/innen zwar erst nach dem Motto, wen finde ich am nettesten oder auch am hübschesten. Wie auch immer, Roman wurde gleich mal Erster und durfte zur “Strafe” als Letzter singen.

Und so sangen die zehn Kandidaten fleißig ihre Lieder, rutschen im Voting hin und her, wobei sich mit der Zeit aber u.a. Katja, Shelly und Kai stabilisierten. Dann aber kamen noch Leonie, Celine und ganz zum Schluß besagter Roman dazu. Und mischten das Live-Voting bis zum Schluß kräftig auf. Die letzten Minuten ging es nur so hin und her, Kai raus, Kai rein, Leonie raus, rein, zwischenducrh mal Shelly auf den “Arschplatz” 6, dann wieder rein, dann Kai nach oben, dann wieder runter und sogar Spitzenreiter Roman rutschte für kurze Zeit auf den gefährlichen Platz 4 oder 5. Gott, eine Spannung war das. Nicht schlecht die Idee mit dem Live-Voting.

Irgendwann war dann aber Schluß mit dem Voting und nun stehen die ersten Fünf fest: Shelly, Roman, Celine, Leonie und Katja.
Bißchen schade für Kai, der auch nicht schlecht war. Wobei auch die anderen Verlierer bis auf Jan gut gesungen haben. Aber so ist das eben. So ein Voting ist knallhart.

Thomas D. als Präsident, Frida und Stefan Raab gaben fleißig ihre Lobeshymnen ab, vorwiegend, manchmal wurde aber auch kritisiert. Nett, aber bestimmt. Was ja in Ordnung ist. Auch Unser Star für Baku zeigte erneut, das eine Casting-Show auch ohne dumme Sprüche von Herrn Bohlen Spaß bringen kann.

Nächste Woche kommt der nächste Schwung an Teilnehmern, mal sehen, was da noch so feines auf uns zu kommt.

http://www.unser-star-fuer-baku.tv/index.html

Mario De Mattia / CIS Online Magazine


Related posts

Leave a Comment