Elektro Klassiker – Underworld im Januar mit A Collection

underwo

Es gibt Bands die einen über eine Lange Zeit begleiten. Underworld sind eine davon. Was war „Born Slippy“ damals für ein perfekter Soundtrack für den Trip aus Drogen, Elend und Gewalt namens „Trainspotting“. Schon vorher waren Underworld wichtig, danach nicht mehr wegzudenken aus der internationalen Club-Szene.

20 Jahre nach ihrer Gründung feiern die Briten das Jubiläum mit gleich zwei Compliations:

Einerseits wurde die „1992-2002 Anthology“ nochmal überarbeitet und mit allen relevanten Tracks ergänzt, um ein komplettes Bild über das Schaffen von Underworld auf drei CDs zu bieten.

Zweitens stellte die Band auf der CD “A Collection” alle Highlights im Konzentrat, für all jene die es kompakt mögen. “A Collection” bietet alle großen Hits der Band neben aktuellen Kollaborationen mit High Contrast & Tiesto (The First Note Is Silent), Mark Knight & D. Ramirez (Downpipe) und Brian Eno (Beebop Hurry).

Und wären das nicht schon genügend großartige Nachrichten, wurde soeben noch bekannt gegeben, dass Underworld in ihrem Jubiläumsjahr auserkoren wurden als “musical directors” die am 27. July 2012 stattfindende Eröffnungszeremonie der Olympischen Spielen 2012 in London zu betreuen!
Dabei werden die Underworld-Köpfe Rick Smith und Karl Hyde eng mit Oscar-Preisträger Danny Boyle zusammen arbeiten, um das dreistündige Spektakel musikalisch zu untermalen.
Dabei kennen sich die drei kreativen Köpfe schon seit langem: Seit Underworld eben “Trainspotting” mit “Born Slippy” den Soundtrack gaben, entwickelte sich eine enge und intensive Zusammenarbeit. So lieferten Underworld ebenfalls Tracks für Boyle Filme wie “The Beach”, “A Life Less Ordinairy” oder der Score zum 2007er Science Fiction Werk “Sunshine”.

Auch nach 20 Jahren wird das Leben nicht langweilig im Hause Underworld. Ein großes Jahr wartet auf die Briten!

http://www.underworldlive.com

Community Promotion


Related posts

Leave a Comment