Ludwig Hirsch ist tot – Ein großer schwarzer Vogel hat sich verabschiedet

Ludwig Hirsch ist tot – Ein großer schwarzer Vogel hat sich verabschiedet

Ludwig Hirsch hat sich am Donnerstag das Leben genommen. Ludwig Hirsch wurde 65 Jahre alt. Er wurde wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert, so die Medien, es war aber wohl eine weitaus schlimmere Krankheit, die ihn zu dem Schritt bewogen hat, aus dem Leben zu scheiden.

Ludwig Hirsch gehörte seit 1978 zu den erfolgreichsten, aber auch umstrittesten Liedermachern im deutschsprachigen Raum. Düstere Lieder von Tod und anderen schrecklichen Ahnungen gehörten immer zu seinem Repertoire. Eines der bekanntesten Lieder war auch sein Song “Komm großer schwarzer Vogel”.

Foto: Wikepedia

Zu Kudwig Hirsch schreibt Wikipedia weiter:
Hirsch wuchs in Wien-Leopoldstadt auf und studierte nach seiner Schulzeit Grafik an der Hochschule für Angewandte Kunst, besuchte jedoch dann die Schauspielschule Krauss in Wien. Er debütierte 1973 am Stadttheater Regensburg. Von 1975 bis 1979 war Ludwig Hirsch Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt in Wien.
1978 begann er mit seiner Karriere als Liedermacher mit kritischen, makaber-morbiden Texten. Er war ein bedeutender Vertreter des Austropop. In einigen seiner Werke zeigte er sich aber auch als moderner Interpret des „klassischen“ Wiener Liedguts (etwa des 1834 entstandenen „Hobellieds“).

Lese weiter auf Wikipedia

http://www.ludwighirsch.at/

CIS


Related posts

Leave a Comment