Schwedenmädel Jennie Abrahamson möchte auch Deutschland erobern

jenny

Jenny Abrahamson wohnt zwar in Stockholm, stammt aber ursprünglich aus einem winzigen Nest namens Sävar unweit der nordschwedischen Küstenstadt Umeå. Letztere ist berühmt dafür, jede Menge Bands und Künstler hervorzubringen, deren verbindendes Merkmal eine gewisse “nordische Melancholie” ist.

Wobei anzumerken ist, dass Jennies überaus bunte und verspielte Popsongs nur hin und wieder und dann auch eher marginal diese Stimmung atmen. Kritiker haben sie daher als “junge, leichter zugängliche Kate Bush” oder auch als “perfekte Dreier-Hochzeit aus Glasser, Lykke Li und Robyn” beschrieben, aber letztlich ist Jennies leicht verschrobene und gleichsam direkte Musik doch sehr eigenständig.

Abrahams Karriere als Solo-Künstlerin begann 2006. Zuvor spielte sie in diversen Bands und unterstützte als Multi-Instrumentalistin zahllose andere Künstler. Seit 2006 hat die junge Singer-/Songwriterin drei von der Kritik hoch gelobte Solo-Alben veröffentlicht, wobei sie mit jedem das Territorium, in dem ihre Platten erschienen, erweiterte.

Jennies aktuelles, drittes Album “The Sound Of Your Beating Heart” wurde in den skandinavischen Ländern von der Kritik gefeiert, die Singles “Hard To Come By” und “Wolf Hour” wurden in der Presse und zahlreichen Blogs in höchsten Tönen gelobt und hielten sich wochenlang in den Playlisten diverser Radiosender.

Der erste Song, der für das Album geschrieben wurde, war auch gleich die erste Single. “Hard To Come By” ist eine verspielte Popnummer, die vor Melodie und Rhythmus geradezu übersprudelt und so unglaublich catchy ist, dass man sie, einmal gehört, einfach nicht mehr vergessen kann. In Schweden landete der Song sofort nach Veröffentlichung auf der Playlist von P3 (der landesweiten öffentlich-rechtlichen Pop- und Rockwelle) und eroberte bald darauf auch den Spitzenplatz in der Liste der meistgespielten Songs der schwedischen College-Radios. Zu den Gästen, die sich auf dem Album die Ehre geben, gehört u.a. Adam Olenius von den Shout Out Louds, der mit Jennie das Duett “Hole In You” singt.

Von Freunden wie Friska Viljor und Ane Brun inspiriert und ermutigt, gründetet Jennie 2007 ihr eigenes Plattenlabel How Sweet The Sound. Momentan arbeitet sie mit diversen Vertrieben, Lizenznehmern und Promotern in der ganzen Welt. Darüber hinaus betreibt sie, gemeinsam mit ihrem langjährigen Arbeitspartner, dem Sound-Magier Johannes Berglund, ein Studio in Stockholm, wo sie auch ihre Songs aufnimmt und ihre Alben produziert. Hin und wieder – sofern die Zeit es erlaubt – kann man Jennie auch “inkognito” auf der Bühne als Mitglied von Ane Bruns Tourband sehen und mithin bei einem Job, vom dem sie sagt, dass sie ihn nur deshalb weiter macht, weil er ihr “soviel Spaß macht” und sie “diese Musik so sehr liebt”.

(H. Helquist, 2011)

http://jennieabrahamson.com/

CP


Related posts

Leave a Comment