Burnt Friedmann & CAN – Schlagzeuger Jaki Liebezeit live in Berlin

Friedmann_Liebezeit

Der CAN-Schlagzeuger Jaki Liebezeit (geb. 1938) und der Elektronik-Produzent Burnt Friedman teilen eine Vorliebe für wenig gebräuchliche Rhythmen. Die beiden Künstler haben sich ganz bewusst vom west-europäischen, anglo-amerikanischen Regel-rhythmus abgewendet, um ihre Formensprache auf alle global verfügbaren Rhythmen zu erweitern.

Ihre in Zyklen angelegten, ungeraden Rhythmen verzahnen mit atemberaubender Präzision Sequenzen, Trommeln und Synthesizer; Gespieltes und Programmiertes. Eine Trance Erfahrung jenseits der üblichen Techno Schemen. Mit Hilfe von Repititionen und Variationen baut das Duo aus Jazz, World und Elektronik eine moderne, minimale Ritual-Musik. Eine Sternstunde zeitloser Musikkultur mit einem der einflussreichsten Schlagzeuger der Welt.

Das Konzert findet im Rahmen der Ausstellung HALLELUHWAH! – Hommage à CAN im Künstlerhaus Bethanien statt. Bildende Künstler und Musiker (u.a. Ronald und Robert Lippok, Carsten Nicolai, Theo Altenberg) thematisieren die banhbrechende Rolle der Avantgardeband CAN.

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 20.00 Einlass, Beginn: 21.00
Festsaal Kreuzberg, Skalitzerstr. 130, 10999 Berlin

VVK: 15 € zzgl. Gebühr, AK: 18 € www.koka36.de

Kunsthaus Bethanien, Kottbusserstr. 10, 10999 Berlin
25.11. – 18.12.2011, Eröffnung: 24.11.2011, ab 19 Uhr
www.bethanien.de

http://nonplace.de/
www.palaiswittgenstein.com
http://www.festsaal-kreuzberg.de/

Video VAN Hallogallo

Video CAN Mother Sky (neuere Version)


Related posts

Leave a Comment