Live in Berlin: Niobe feat Mark Matters (IFF) & Christian Thome

Niobe

Die Musikerin und Sängerin Niobe kommt aus Köln, der Stadt von Can und Stockhausen, von Kompakt und A-Musik. Und irgendwo zwischen diesen Polen bewegt sich auch die Musik von Niobe. Ihre virtuose Stimme lässt Wurzeln in klassischem Jazz-Gesang und Pop erkennen, ihre Musik hingegen ist auf wundersame Weise wandelbar und vielschichtig.

Foto: Wolfgang Burat

Mal spielt sie ihre Songs mit Größen der amerikanischen Avantgarde-Rock-Szene (u. a. David Grubbs und Trevor Dunn) ein, mal singt sie für Mouse On Mars, mal baut sie am heimischen Computer seltsam verschrobene Klangminiaturen. Nie geht ihr dabei aber eine Leichtigkeit und Offenheit verloren, nie wirkt Niobes Musik kopflastig. Mit ihrem neuen, im November 2011 erscheinenden Album “The Cclose Calll” (Tomlab Records) schlägt sie nun ein neues Kapitel auf.

Das Album funktioniert wie ein Buch mit 12 Kurzgeschichten, in denen es thematisch um die Frage geht: wie würde mein Leben aussehen, wenn ich mich in diesem oder jenem Moment anders entschieden hätte? Diese musikalischen Short Stories setzt Niobe mit einer Reihe an Mitmusikern (u. a. Institut für Feinmotorik und Marcus Schmickler von Pluramon) kongenial um. Live wird sie in spektakulärer Trio-Besetzung mit dem Schlagzeuger Christian Thomé und Feinmotorik-Turntablist Marc Matter zu sehen sein.

18. November 2011,
20.00 Einlass, Beginn: 21.00
Tickets: VVK: 10 + Gebühr / AK: 12 €
www.koka36.de
http://www.hbc-berlin.de/
http://www.myspace.com/niobeniobe

CTM Concerts


Related posts

Leave a Comment