Lena und Inas Nacht – nix Neues eigentlich

16. Oktober 2011


Ich wußte, warum wir uns hier im Magazin nicht an der “Lena und das Klo” Diskussion der letzten Tage beteiligt haben. Völliger Schwachsinn. Selbst Frau Merkel wird hoffentlich, wenn sie mal einen abseilt und da klebt noch was im Becken, hoffentlich das Klo mit der WC-Bürste nachreinigen. Alles andere ist sowieso Schweinkram.

Lena macht also ihr Klo selber sauber. Selbstverständlich. Und selbst wenn Lena sich eine Haushaltshilfe halten sollte, z.B. aus Zeitgründen, warum auch nicht. Hätte ich genügend Kohle, würde ich das auch machen.

Und sonst was Neues? Lena hat seit langem einen Freund und mit Jimi Blue, das war eine Zeitungs-Ente. Wie vieles. Sie ist umgezogen nach Köln. Mein Gott, das wußten wir doch auch schon lange. Manchmal wirkte sie auf der Kneipenbank eher gelangweilt, aber da waren eben auch noch andere Künstler. Und irgendwie hatte Ina doch keine neue Fragen.

Höhepunkt bei Lenas “Inas Nacht” war dann auch nur das Duett Lena / Ina und der Song What A Man. Wobei Inas Stimme doch des öfteren die eben nicht so laute Lena “überschrie”.

Die Boulevard-Presse sollte Lena einfach mal links liegen lassen, nicht über jeden Klo-Besuch berichten und sie einfach mal machen lassen. Z.B. Philosophie studieren und sicherlich auch noch den einen oder anderen Song auf den Markt bringen. Lasst uns doch einfach überraschen.

www.lena-meyer-landrut.de

CIS

What A Man

Price: EUR 1,29
5.0 von 5 Sternen (4 customer reviews)

1 used & new available from EUR 1,29

Tags: , , , ,

2.187 x aufgerufen

2 Responses to Lena und Inas Nacht – nix Neues eigentlich

  1. Brillio on 16. Oktober 2011 at 11:09

    Das war ein sehr schöner Auftritt der Lena Meyer-Landrut. Sehr charmant und “auf dem Teppich” geblieben.

    Gesungen hat sie übrigens auch toll.

    Ich freu mich auf jeden Fall auf nächstes Jahr, dann gibt es ja eine neue Platte mit dazugehöriger Tour. :)

    Alles in allem bin ich sehr positiv überrascht wie sich die junge Dame entwickelt hat!

  2. Rolwin on 16. Oktober 2011 at 12:16

    Wer tief schürfende Gespräche bei “Inas Nacht” erwartet, hat den Sinn der Sendung nicht verstanden und sollte sich besser Beckmann & Co anschauen. Im Vordergrund dieser Sendung steht das gemeinsame Singen mit ein wenig Smal-Talk.

    Das Duett Lena/Ina (alles live) einfach super, erfrischend, spaßig und mehr als unterhaltsam. Ist schon enorm, was Lena aus diesem Song heraus geholt hat, besonders wenn man das Original kennt. Das ist für mich Kunst und somit ist sie für mich eine überragende Künstlerin. Leider wird in der Berichterstattung selten darüber geschrieben, da ist das Klo einer Künstlerin wichtiger, als ihr Gesang. Eine verrückte Welt, wohin soll das noch hinführen!

Hinterlasse eine Antwort

Easy AdSense by Unreal