Außergewöhnliches Pop-Projekt – Die Priester und ihr Spiritus Dei

spiritus

Die Priester sind drei Priester, deren Alltag von Gebet und kirchlicher Arbeit geprägt ist, und deren Herzen für Musik und Singen schlagen. Ihre Stimmen berühren. „Wir wollen mit unseren Liedern Hoffnung und Begeisterung auslösen, und auch helfen über Schmerzen im Leben hinweg zu kommen,“ ist das einhellige Credo von allen dreien.

Foto: Universal Music

Zum Kirchenlied ‚Tantum Ergo‘ schwingt beispielsweise ein Bolero im Hintergrund. Das Lied ‚O Haupt voll Blut und Wunden‘ singen die Priester voller Mitgefühl, mit Hip Hop-Beats unterlegt erklingt es so, als ob es einem Film entnommen wäre. Und zu ‚Glorificamus Te‘ begleitet den Gesang der Priester melodisch die Musik von Tschaikowskys Schwanensee.

Die Produktion erfolgte im Juni 2011 durch ein versiertes Produzententeam. Erfahrene Musikmacher unterstützten sie bei den Aufnahmen: Allen voran Thorsten Brötzmann, sonst auch Produzent von u.a. Unheilig.

50 Cent jeder Album CD kommen einem Heim für Waisenkinder in Tansania im Mazizi Village – Bagamoyo zu Gute. „Die Kinder sollen endlich eine gute medizinische Versorgung sowie ausreichend und gute Nahrung bekommen, sie sollen nicht mehr in überfüllten Schlafräumen schlafen müssen und sie sollen anständige Kleidung und Schulgeld erhalten,“ sagen die drei Priester. Und so hoffen sie, dass ihre Einnahmen dazu beitragen, dass auch diese ärmsten Kinder irgendwann wieder vor Freude singen können.

Universal Music / Voll:Kontakt

[asa]B005KP9G78[/asa]


Related posts

Leave a Comment