Blue October mit siebtem Studioalbum auf Deutschlandtournee

Photo-2-Blue-October-by-Ter

Autobiographische Gänsehauttexte gepaart mit eingängigem, variablem Rock-Sound: Hierfür steht die US-Formation Blue October, die im November in zehn deutschen Städten live zu sehen ist.

Foto: Teresa Jolie

Die aufrichtige Verarbeitung der Lebens- und Leidensgeschichte des manisch-depressiven Frontmanns Justin Furstenfeld vertonen die Texaner als eingängigen, wie sie es nennen, „Bi-Polar-Art-Rock“. Dieser facettenreiche, zwischen Emo, Progressive- und Alternative-Rock zu verortender Stil bindet die teils gegensätzlichen inhaltlichen Stimmungen musikalisch und pendelt zwischen melodiös-hymnischen, melancholisch-melodramatischen und modern-treibenden Passagen.

So auch in den aktuellen Songs vom siebten Studioalbum „Any Man In America“ (VÖ: 26.8., Label: earMUSIC, Vertrieb: Edel), das gemeinsam von Sänger/Gitarrist Justin Furstenfeld und Tim Palmer (U2, David Bowie, Pearl Jam) produziert wurde.

Dieses präsentiert die Gruppe hierzulande bei Live-Shows vom 7. – 21.11. Im Vorverkauf sind neben regulären Eintrittskarten (20 € zzgl. Gebühren) auch limitierte „Gold-Tickets“ (55 € inkl. Gebühren) erhältlich, die bereits vor Konzertbeginn Zugang zu Merchandise-Stand und Soundcheck bieten sowie ein Meet & Greet mit der Band ermöglichen.

http://blueoctober.com/
Blue October – „Any Man In America“-Tour 2011

Präsentiert von amm, kulturnews, Musix, RCK TV, SLAM alternative music magazine, triggerfish.de & whiskey-soda.de
07.11. Bochum, Zeche
08.11. Hamburg, Logo
10.11. Berlin, C-Club
11.11. Bielefeld, Forum
12.11. Erlangen, E-Werk Club
13.11. München, Backstage Werk
15.11. Köln, Gloria
16.11. Heidelberg, Halle 02
20.11. Frankfurt, Batschkapp
21.11. Stuttgart, LKA Longhorn


Kartenvorverkauf Blue October – Jetzt Tickets online bestellen

Hammerl Kommunikation


Related posts

Leave a Comment