Die Toten Hosen geben einen aus: Weißes Rauschen – Unplugged kostenlos downloaden

riesling

„Weißes Rauschen“ ist nicht nur ein Lied auf dem 2004er Hosen-Album „Zurück zum Glück“, sondern auch der Namenspate des von dem deutschen Avantgarde- und Rock’n’Roll-Winzer Martin Tesch speziell für die Toten Hosen kreierten Rieslings, der zunächst nur als Gag gedacht war, aber bereits nach kurzer Zeit von vielen Weinkritikern als herausragender Tropfen gewürdigt wurde:

– „Wein des Monats“ bei Stuart Pigott

– „Er passt nicht nur zur Musik der Hosen, sondern auch zu einem Chicken-Wrap und einem Veggie-Burger“ (Weinkenner.de)

– „Berauschender Punk und ausbalancierter Leichtfüßigkeit“ (taz.de)

Vor genau 10 Jahren erfand der Freund des Hauses seinen „Riesling Unplugged“. Zu diesem Jahrestag hat sich Martin Tesch etwas Besonderes ausgedacht:

„Riesling Unplugged“ – wir feiern den zehnten Jahrgang! Es lag eigentlich nahe, diesen Wein irgendwann zu vertonen. Jetzt haben wir es getan! Anlässlich des Jubiläums haben wir ein Hörbuch produziert. Dabei haben uns viele gute Freunde aus den unterschiedlichsten kulturellen Bereichen geholfen. Sommelièren und Sommeliers, Musiker, Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Köche. Mit von der Partie ist auch unsere erklärte Lieblingsband „Die Toten Hosen“ mit einer akustischen Version ihres Wein gewordenen Klassikers „Weißes Rauschen“.

Für die Jubiläums-CD des „Riesling Unplugged“ haben die Toten Hosen „Weißes Rauschen“ – natürlich unplugged – neu eingespielt. Die CD liegt ab jetzt gratis bei jeder Bestellung von „Weißes Rauschen“ bei – so lange der Vorrat reicht.

Wer das Lied ohne Wein hören möchte, kann es auch kostenlos auf der Homepage der Toten Hosen herunterladen.

Ingo Simon



Related posts

Leave a Comment