Bundesvision Song Contest – Juli und Du Lügst So Schön

Juli-Du-Luegst-So-Schoen-Cover-eSingle

Das muß man Stefan Raab lassen, sein BUVISOCO, sein Bundesvision Song Contest kann sich wirklich sehen lassen. (Fast) nur geile Bands und Künstler, die dort die jeweiligen Bundesländer vertreten. Das wird ein harter Kampf um die Eins. Juli, die bereits 2005 den BuViSoCo gewonnen hatten, treten in diesem Jahr für Hessen an.

Obwohl es gemessen an ihrer mit höchsten Charts-Positionen überreichlich gesegneten Karriere nahezu unmöglich schien, haben sich Juli mit ihrem dritten Album „In Love“ einmal mehr selbst übertroffen. Kein Wunder also, wenn Eva Briegel und ihre Band mit „Du lügst so schön“ nun, rechtzeitig zu Stefan Raabs Bundesvision Song Contest bereits ihre vierte Single aus „In Love“ auskoppeln.

Zielten die beiden Elektropop-Hits „Elektrisches Gefühl“ und „Süchtig“ so treffsicher wie erfolgreich auf die Tanzfläche, präsentieren sich Juli nach „Immer wenn es dunkel wird“ zum zweiten Mal als sensible Diagnostiker in Liebesdingen. Wer kennt ihn nicht, diesen Gedanken, der einen ausgerechnet dann beschleicht, wenn man gerade glücklicher gar nicht sein könnte: Das ist alles zu schön, um wahr zu sein.

Bei Juli erwächst daraus eine zartbittere Hymne an den süßesten Zweifel der Welt, von Eva Briegel besungen mit einer Stimme, die bei all ihr Klarheit hinreißend empathisch ist, und getragen wird von sehnsüchtig flirrenden Gitarrenklängen. „Du lügst so schön“ ist ein Song-gewordener Bungee Sprung von Wolke 7 ins Tränenmeer. Mehr „Juli – In Love“ geht gar nicht.

Was ihr Händchen für strahlende Popmomente angeht, mögen sich Juli absolut treu geblieben sein, wie sehr sich diese Band im Jahre 2011 dennoch von dem unbekümmerten Haufen Jungspunde unterscheidet, der sie vor sechs Jahren vermutlich noch gewesen ist, zeigen eindrucksvoll die Songs ihres aktuellen Album „In Love“. Dort findet sich einerseits ganz große Storytelling-Kunst und stellt andererseits noch einmal fulminant heraus, worin die beeindruckendsten Qualitäten dieses Albums liegen: in seiner Ambivalenz, seinen Widersprüchen. Die inszenieren Juli wie es im Moment keine andere deutsche Pop-Band zu tun vermag.

Weitere Infos unter www.juli.tv
BuViSoCo

Universal Music

[asa]B0041INXWY[/asa]


Related posts

Leave a Comment