KILLED BY 9V BATTERIES – hier anhören und anschauen

51ZeQK8XOaL._SL500_AA240_

Um zu sehen, ob so eine 9V Blockbatterie noch voll ist, hält man sie ja am Besten an die Zungenspitze. Wenn Du einen Schreck bekommst, ist die Batterie noch voll.  So sind die Jungs wohl auch zu dem Bandnamen gekommen 😉 – Kurz vorm Auftritt noch getestet, ob die Batterie vom Effektgerät noch voll ist….

Neues von den Grazer Noise Pop Slackern KILLED BY 9V BATTERES. Wir haben nicht schlecht gestaunt als uns die Band eröffnete sie würden sich für ihr neues Album in die Obhut des Wiener Technopioniers und Produzenten der letzten Hercules and Love Affair Platte Patrick Pulsinger begeben, um den lang gepflegten Neuhass Postnothing Sound zu generalsanieren. Das Resultat war natürlich kein Disco aber die Batteries sind in Sachen Songstruktur und Popappeal in Siebenmeilenstiefeln vorangeschritten und haben dabei vieles gewagt, verworfen und umgekrempelt. Die „cheesigsten“ Gitarrensoli der Bandgeschichte, Naturgeräusche, 80er Pop aus dem Radio und geradezu epische Synthflächen aus Pulsingers reichem Instumentenfundus flanieren zwischen den zwölf Songs auf und ab und kristallisieren sich auf der Single „Worst of Total Anarchy“ am deutlichsten heraus. Dem gegenüber, von einem geradezu klassischen Batteries Zugang beseelt steht etwa „Impulse Control“ und richtet sich damit an all jene die von den alten Tagen von Subpop und AmRep nie genug bekommen werden und solche die erst jetzt von Male Bonding, No Age oder Japandroids angefixt wurden.

http://www.killedby9vbatteries.com/

Killed by 9V Batteries – Worst Of Total Anarchy by Siluh Records

www.siluh.com

[asa]B004QMBUR0[/asa]


Related posts

Leave a Comment