Frauen Fußball-WM 2011 in Deutschland mit Velile mit Injabula

Singlecover-klein

Nach dem großen Erfolg ihrer Debutsingle „Helele“ startete die Südafrikanerin Velile auch mit ihrem ersten Album „Tales From Africa“ in Deutschland richtig durch! Mit weit über 300.000 verkauften Einheiten erreichte die Single den Platinstatus und befand sich über ein halbes Jahr in den TOP 100 der deutschen Charts. Das Album „Tales From Africa“ steht ebenfalls kurz vorm Gold Status und erreichte Platz #3 der deutschen Albumcharts.

Darüber hinaus wurde die fantastische Sängerin in den Kategorien „NewcomerIn des Jahres“ und „beste Künstlerin national“ für den Echo nominiert. An der Committed Artist Academy in Johannesburg ausgebildet, ist Velile Mchunu seit vielen Jahren auf internationalen Bühnen zu Hause. Sie hat die halbe Welt bereist, war in Japan, Australien und nahezu jeder Großstadt Europas zu sehen. 1999 stand sie auf der Geburtstagsfeier von Nelson Mandela mit Michael Jackson und Stevie Wonder auf der Bühne. Für Furore sorgte sie mit ihren Auftritten in dem Musical „Sarafina“ und im gleichnamigen Film. Produktionen wie „Robens a Cruise-ou“, „Umoja“, „Drums and Dreams“ und „Matamata“ zählen zu weiteren Stationen ihrer Karriere. Mit den Musicals „Izidumo“ und „Ipi Ntombi“ ging sie auf Tour. Als Solistin brillierte sie 2006 bei der Tour-Produktion Best of Musical.
Bei Velile haben wir es mit einem echten Musical-Star zu tun. Die meisten Deutschen kannten sie vor dem Erscheinen der Single „Helele“ in der Maske der Rafiki aus dem Musical „KÖNIG DER LÖWEN“, für das sie einst in Johannesburg entdeckt wurde. In der Hauptrolle sang und spielte sie knapp neun Jahre lang auch in der Hamburger Produktion des Welterfolges. Bis zu acht mal in der Woche, meistens vor ausverkauftem Haus. Nun widmet sie sich mit voller Kraft ihrer Karriere als Solo Künstlerin.

Mit ihrem 2010 WM-Song “Helele”, einer Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Safri Duo aus Dänemark, ließ Velile erstmals eine neue Facette ihrer ausgereiften Künstlerpersönlichkeit aufblitzen. Jetzt aber kommt ein völlig neuer Song auf den Markt: „INJABULO“ heißt der Song, der einem nicht mehr aus dem Kopf geht und das Zeug zum Sommerhit 2011. INJABULO heisst auf Zulu Fröhlichkeit und die verbreitet der Titel definitiv.

Mit einer musikalischen wie textlichen Betonung afrikanischer Themen trägt auch das zweite, im Juli kommende Album deutlich Veliles ganz persönliche Handschrift – zudem hat sie es wieder fast vollständig in Zulu, ihrer Muttersprache eingesungen.

Velile bei Wikipedia

mcs

[asa]B0053OLV56[/asa]


Related posts

Leave a Comment