Frischer und freier Jazz – Follow the eye mit Maxime Bender 4tet

Bender

Das Maxime Bender 4tet wagt einen entscheidenden Schritt nach vorne, indem es sich klar von den üblichen Wegen des klassischen Jazz distanziert. Die gewohnte Harmonie sowie die bekannte Rhythmusstruktur des klassischen Jazz-Quartets fliegen auf; neue Frische und Freiheit dringen ein und erlauben spontane musikalisch-mitreißende Kommunikation. Mit beeindruckender Energie wird hier aus dem Vollen geschöpft und das Jazz-Quartet neu aufgelegt.

Das Maxime Bender 4tet stellt Ihnen die Neue CD « Follow the eye » vor, die beim Deutschen Jazzlabel « Jazzsick Records » erscheint und in New York (Peter Karl Studios) und Osnabrück (Fattoria Musica) 2010 aufgenommen wurde. Die Mischung dieser beiden Aufnahmen aber auch zwei verschiedene Vorgehensweisen sind hier vereint: sowohl spontanes Komponieren an Hand vorgegebener Fragmente als auch nach definierter Struktur gespielte Stücke. Bei der New-Yorker Aufnahme konnte das 4-tet sich der Mitwirkung des Kollegen und Freundes Will Vinson erfreuen, der das Projekt sicherlich bereichert hat.

Die Reihenfolge der Stücke auf der CD folgt dem Blick des menschlichen Auges innerhalb eines Tages, genauer gesagt, dem Wahrnehmungszyklus des Auges im
Laufe eines ganzen Tages: der Tag beginnt mit dem Erwachen; nun folgt die Vorbereitung auf den Arbeitstag, dann in voller Intensität und Konzentration der Ablauf des gesamten Tages bis hin zur Entspannung, dem Nachdenken über den Tag, das Ausklingen und die Vorbereitung auf die Nachtruhe. Schließlich endet der Tag im erholsamen Schlaf.

Maxime Bender am Saxophon,
Sebastian Sternal am Klavier,
Markus Braun am Bass und
Silvio Morger am Schlagzeug
nehmen den Zuschauer mit in die neue Welt des Jazz.

Guests
Will Winson –alto saxophone
Riaz Khabirpour –guitar
Fillipa Gojo – Vocals

www.maximebender.com

popup-records / popup booking



Related posts

Leave a Comment