Köstritzer Echolot 2011 – ECHO Aftershowparty und Newcomerradio

Newcomerradio

Bereits zum 20. Mal wurde am vergangenen Donnerstag der ECHO in Berlin verliehen.
Die Erfolgsgeschichte dieses heute international anerkannten Musikpreises begann am 18.05.1992, damals in der Flora in Köln, moderiert von Kristiane Bakker. Seit der 1. Verleihung wurden insgesamt 453 ECHOs vergeben. Mit der Auszeichnung ehrt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V., jährlich die herausragenden und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Musikkünstler. Größen wie die Kastelruther Spatzen gewannen bislang schon 13 ECHOs, gefolgt von Herbert Grönemeyer mit 8, Robbie Williams und Ramstein mit jeweils 7.

Der ECHO wuchs seit dem Start 1992 rasch zu einen der weltweit größten Awardshows der Musikbranche. Mit nationaler und internationaler Starbesetzung ist er das absolute Highlight unter den TV-Musikshows. Moderiert wurde der ECHO in diesem Jahr von Ina Müller. Die aus Cuxhaven stammende Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin führte das Publikum durch den Abend. Als strahlende Gewinner gingen in diesem Jahr Stars wie Take That in der Kategorie Gruppe International Rock/Pop, Ich + Ich in der Kategorie Gruppe National Rock/Pop und Andrea Berg als Künstlerin in der Kategorie Deutschsprachiger Schlager.

Anlässlich des 20. Jubiläums hatten die Initiatoren die Aftershowparty als große Geburtstagsparty geplant. Umrahmt von Unmengen süßer Leckereien und gigantischen Geburtstagstorten wurden die Gäste unter anderen von der Band „LiHanabi“ unterhalten. Die Popband aus Halle gewann in diesem Jahr den Köstritzer Echolot und damit einen Auftritt zwischen der großen Stars der nationalen Musikszene im Rahmen der Aftershowparty. Den drei Newcomern sah man die Aufregung nicht an – sie lieferten einen perfekten Auftritt ab. Sängerin Enna bedankte sich für die großartige Unterstützung und freut sich auf die nächsten Monate harter Arbeit, die nun vor der Band liegen. In der Jury saßen Monty Jeziorski (Köstritzer), Joachim Hentschel (Rolling Stone), Conrad Fritzsch (tape.tv), Malaika Schröder (Phono-Akademie) und Jan Malte Neumann (Selig).
Unterstützt wurde der Preis von NewcomerRadio Deutschland und der Agentur MMM-Artists-Management. Jochen Ringl, Leiter der Managementabteilung, sieht in diesem Newcomer-Preis eine chancenreiche Plattform für die Bands von Morgen. So heißt es, Mut zusammennehmen, Video oder CD einreichen und die Profis entscheiden lassen. Die Gewinnerband „LiHanabi“ erhält als Preis von NewcomerRadio Deutschland, eine professionelle Bandpromotion, sowie eine Radiobemusterung an 500 Radiosender aus UKW und Internetbereichen.

Schon in den nächsten Wochen schickt Ringl und sein Team Bands auf die Sonneninsel Ibiza. Dort werden die erfolgreichsten Newcomer 20 Wochen lang die Sonneninsel im Club Punta Arabi rocken. Bewerbungen sind unter newcomerradio-deutschland.de bis 10.April 201 möglich.

Bilduntertitel:
Romina, Mandy und Lenny besuchten für NewcomerRadio Deutschland die Aftershowparty der Echo-Verleihung in Berlin und trafen dort die Stars von Heute und Morgen.


Related posts

Leave a Comment