Die letzten Konzert-Aufnahmen von Reggae-König Bob Marley

liveforever

Ja, auch wenn man schon lange tot ist, hat man natürlich noch eine Plattenfirma. Bzw. die Erben oder die Unternehmen, die die Hinterlassenschaften eines bedeutenden Künstlers verarbeiten. Oder sollte man das lieber vermarkten nennen?
Universal Music jedenfalls hat wieder einmal auf dem Dachboden gesucht und nach über 30 Jahren ein paar Bänder von Bob Marley gefunden. Bißchen abgeputzt, die braunen Bänder, sicherlich digital nachbearbeitet und nun kommen diese einmaligen Konzert-Mitschnitte am 18. März 2011 auf den Markt, also in die Läden.

Bob Marley & The Wailers – Live Forever: The Stanley Theatre, Pittsburgh, PA, September 23, 1980“ heißt das gute Stück von Bob Marley (Hinweis für alle RTL-Gucker: nicht zu verwechseln mit Dr. Bob aus dem Dschungelcamp).
Und das gibt es natürlich nicht nur als eine schnöde CD-Version, sondern quasi gleich in Silber, Gold und andere Zutaten, als da wären:

LIVE FOREVER

• 2CD Version
• limitierte 2CD
• 3LP Super Deluxe Edition
•  sowie als Download

Bob Marley – Live Forever:the Stanley Theatre,Sep 23,1980 hier bei Amazon (vorbestellbar)

Klar, zu hören auf diesem Konzert-Mitschnitt u.a. von “No Woman No Cry”, ”Jammin’” und ”Is This Love”, “Redemption Song” viele andere Songs UND der letzte Song den Bob Marley je live spielen sollte: “Get Up Stand Up“, Marleys Appell für Gleichheit.

Diese Musik heute zu hören und sie mit einer neuen Generation teilen zu können zeigt, dass Bob heute noch genau so wichtig ist wie er es vor 30 Jahren war,“ sagt Rita Marley.

Und weil es so schön ist, hier ein Video mit Bob Marley aus 1979 – No Woman, no Cry

http://www.bobmarley.com/

CIS / Universal Music


Related posts

Leave a Comment