So kommst Du in den Eingang zum Dschungelcamp

dschungelcamp-eingang

Okay, normalerweise kommt man ja nur als abgestürzter Promi ins Dschungelcamp und solche Normalos wie wir haben da ja eigentlich gar nichts zu suchen. Wir haben ja meist Arbeit. Anständige Arbeit.
Gezeigt haben wir unseren Besucher ja schon, wo das Dschungelcamp ungefähr liegt: Wo eigentlich genau findet man das  Dschungelcamp.

Wer nun die Absicht hat, schnell mal nach Australien zu düsen und die verbliebenen Dschungelcamp-Bewohner zu besuchen, dem möchten wir auch gerne den Eingang zum Dschungelcamp zeigen. Gefunden mit Google Streetview:


Größere Kartenansicht

Nun sagen aber viele, es lohnt sich wohl trotzdem nicht, anzureisen, denn im Dschungelcamp-Gebiet soll es nur so wimmeln von  Sicherheitspersonal. Ob man nun gleich erschossen wird, wenn man über den Zaun klettert, wissen wir allerdings nicht. Wahrscheinlich wird man  eher den Krokodilen vorgeworfen. Und landet dann anschließend im Magen des Krokos bei den Dschungelbewohnern zum Mittagessen. So kommt man jedenfalls “irgendwie symbolisch” ins Dschungelcamp. 😉

Von oben aus dem All  ist jedenfalls praktisch in dem laut RTL extra angelegten Dschungelcamp-Gelände auch nichts zu sehen, Astronaut werden lohnt sich also auch nicht.  In unserem ersten Artikel ist ja die Map, die auch nur das Farmgelände zeigt und keine Hängebrücken oder sonstwas. Haben sich und alles gut versteckt, die Fernsehmacher. Und Dirk Bach ist ja auch so klein, das er dort kaum auffällt. Okay, Ottfried Fischer würde man vielleicht auch aus dem All erkennen. Aber der wird da nicht einmal als Moderator mitmachen.

Aber nun kennt ihr jedenfalls den Eingang. Zwar ohne Gewähr, ob er das wirklich ist. Erinnert irgendwie auch an Schleswig-Holstein, die Gegend und die Pforte, soll Google aber in Australien mit ihren Opels oder was auch immer in Australien Fotografierautos sind, geknipst haben.

Ach ja, Murwillumbah soll ein nettes Städtchen sein, sprecht Dirk Bach ja immer von. Und der Strand ist auch nicht weit. Ist auch schöner als so ein Dschungelcamp. Und gibt lecker Mittagessen. Die Australierer essen nicht nur Insekten und Kakalaken.

CIS


Related posts

Leave a Comment