Video – Milk & Sugar hoch oben in den Charts

MSR139_Cover_600px

Es gibt einige Synonyme, mit denen man die Rolle von Milk & Sugar in Sachen Housemusic in Deutschland umschreiben könnte: Pionier, Vorbereiter, Vorläufer, Vorreiter oder Wegbereiter fallen einem hier als erstes ein, auch wenn sie nicht ganz den Kern treffen. Schließlich zählten sie einst zu den ersten Vertretern dieses Genres und wurden Mitte der 90er Jahre ein ums andere dafür nur müde belächelt.

Dabei lagen Michael »Milk« Kronenberger und Steffen »Sugar« Harding mit ihrem damaligen Gespür für Trends und den Sound der Zukunft, der seinerzeit über den großen Teich zu uns herüber schwappte, mehr als doch absolut richtig. Und so gründeten sie neben ihrem DJ-Act mit Milk & Sugar Recordings auch ihr eigenes Label, das im Jahr 2000 mit dem German Dance Award als bestes Independent Label Deutschlands ausgezeichnet wurde.

Milk & Sugar gelang als DJ- und Produzentenact mit „Higher & Higher“ im Jahr 2000 der internationale Durchbruch, 2001 konnten Milk & Sugar mit Love Is in the Air“ in Spanien, Deutschland und England einen Top-40 Hit in den Verkaufscharts landen. Im selben Jahr wurden Milk & Sugar mit dem Italian DJ Award ausgezeichnet und spielten eine DJ-Tour mit den drei größten US-Housemusic-Ikonen, David Morales, Frankie Knuckles und Tony Humphries.

2003 erschien mitLet the Sun Shine“ die in den Verkaufscharts bisher erfolgreichste Single von Milk & Sugar; sie erreichte Platz 1 in Ungarn und in den USA Billboard Hot Dance Charts, sowie die Top 20 in England, Griechenland, Holland und Spanien. Als Sängerin verpflichteten Milk & Sugar die damals noch unbekannte Sängerin und Schauspielerin Lizzy Pattinson, deren Bruder Robert Pattinson mit der Twilight Vampir-Saga zu Weltruhm gelangt ist.

Seit 2005 arbeiten Milk & Sugar mit der im Sudan geborenen und in London aufgewachsenen Sängerin und Songwriterin Ayak Thiik zusammen. Mit ihrer dritten Zusammenarbeit,Stay Around (For This)“ konnten Milk & Sugar erneut einen internationalen Hit landen. Als erfolgreichsten Housetrack des Jahres 2007 in Brasilien (Platz 2 der Charts), und 2008 als Platz 1 in den englischen Clubcharts.

Auf Let The Sun Shine 2009“ kooperierten Milk & Sugar mit dem jamaikanischen Vocalisten Gary Nesta Pine, der als Nachfolger von Bob Marley bei The Wailers bekannt wurde, und für den französischen DJ Bob Sinclar den Welthit Love Generation eingesungen hat. Auch Let The Sun Shine 2009“ landete in den englischen Clubcharts auf Platz 1. Die weitere Zusammenarbeit zwischen Milk & Sugar und Ayak war ebenfalls von Erfolg gekrönt: You Got Me Burnin“ undLet The Love (Take Over)“ erreichten in den englischen Clubcharts ebenfalls mühelos Platz 1.

Das Münchner DJ- und Produzententeam hat von der belgischen Band Vaya Con Dios nicht nur die musikalische Freigabe zur Nutzung ihres 90er-Jahre- Klassikers „Hey (Nah Neh Nah)“ erhalten, sondern arbeiten hier vom Video bis zu Auftritten Hand in Hand. Damit werden – nicht ganz zufällig – Erinnerungen an die legendären Milk & Sugar Coverversionen aus den Anfängen der Nuller-Jahre wieder wach, als sie mit “Love Is In The Air” und “Let The Sun Shine” auf der ganzen Welt auf den vordersten Plätzen der Verkaufscharts landeten.

http://de-de.facebook.com/milksugar?v=app_2309869772

http://www.youtube.com/watch?v=2PhNNO5q1Wg

mcs


Related posts

Leave a Comment