Dschungelcamp – Sarah besteht Prüfung – und muß trotzdem wieder ran

sarahallesklar

Na, geht doch Sarah Knappik! Heute mußte Sarah zur bereits dritten Dschungelprüfung in Folge bei der RTL Show Ich bin ein Star – holt mich hier raus, dem Dschungelcamp, antreten. Und diesmal hat Sarah nicht versagt.  Im Gegenteil, nun schwebt Sarah quasi im Dschungel-Olymp.

Aber was machen die Zuschauer? Sie wählen auch heute erneut Quasseltante Sarah für die morgige Dschungelprüfung. Zusammen mit Katy Karrenbauer wird sie morgen UNTER STROM stehen.

Zunächst aber zum heutigen Tag im Dschungelcamp:
Die 24-Jährige schien heute wie ausgewechselt. „Ich fühle mich heute stark. Langsam finde ich hier zu mir.“ Ja, Sprüche klopfen, das kann Sarah. Wir erinnern nur: “…das war die härteste Dschungelprüfung aller Zeiten” – wie sie vorgestern meinste.

Vor der Prüfung aber wollte Sarah die verständlicherweise vorhandene Missstimmung zwischen sich und ihren Mitbewohnern aus der Welt schaffen: „Ich möchte das vom Tisch haben. Ich möchte mit euch ein Team sein, damit ich einfach ein gutes Gefühl habe, wenn ich in die Prüfung gehe“. Ihren Dschungelkollegen gefällt’s – sie sprechen sich mit ihr aus. Doch Sarah hört sich alles gefasst an: „Vielen Dank für eure Ehrlichkeit. Das war mir echt wichtig“.

Und dann marschierte Sarah gut gelaunt zur Dschungelprüfung und wurde wie immer von Dirk und Sonja empfangen:
Bei „Das Boot des Grauens“ muss Sarah innerhalb von zehn Minuten mit einem nach unten offenen Boot durch einen See waten. Fünf Boxen befinden sich in dem See. Der Reihe nach muss sie die Boxen ansteuern, die sich darin befindenden Würgeschlangen (können zwar beißen, sind aber ungiftig) herausnehmen und in ihre Barke laden.

Jedoch nur „die Schlangen, die du am Ende in deinem Boot bei uns ablieferst, zählen“, erklärt Dirk. Sarahs Boot ist nämlich auch nach oben offen. Die 24-Jährige muss also zusätzlich darauf achten, dass ihr keine bereits gefangene Schlange wieder entwischt.

Sarah läutet eine Glocke – das Startzeichen. Los geht’s.
Sie erreicht die erste Box und greift sich vorsichtig eine Python nach der anderen. „So, ihr bleibt da drin.“ Weiter geht es mit Box Nummer zwei und drei. Sarah ist konzentriert und sehr ruhig. So landet eine Schlange nach der anderen in ihrem Boot.

Aus Zeitgründen entscheidet sie, nach der dritten Box direkt zur fünften zu gehen. Die große Schlange, drei Sterne wert, will nicht so leicht in ihr Boot, doch Sarah schafft es. Mit sieben Schlangen an Bord erreicht sie das Ufer. Neun Sterne! Sarah ist glücklich und stolz: „Ich freue mich so! Das ist grad so ein tolles Glücksgefühl.“

In bester Laune kehrt sie zu den anderen ins Camp zurück.
Für neun Sterne gibt es für die hungrigen Dschungelcamper kulinarische Köstlichkeiten: Ein ganzes Beuteltier (ausgenommen und enthäutet), Kürbis, Spargel, Peperoni, Tofu, Litschis, Nüsse und Kartoffeln. Wohl bekomm’s!

Die Verdauungsprobleme im Camp scheinen auch gelöst – prompt wird das Klopapier knapp! Ständig ist die Rolle auf der Toilette leer. Kurzerhand wird rationiert. Indira und Gitta zählen fleißig die Blätter ab, denn ab sofort heißt es: Fünf Blatt pro Gang.

Recht langweilig sieht es derweil bei Rainer Langhans, der alten roten Socke aus:
Er meditiert viel und schläft oft tief versunken auf seiner Pritsche. Sein Bett steht etwas abseits im Camp, die anderen können ihn kaum sehen und erst Recht nicht erkennen, ob er ansprechbar ist oder nicht. Das will Mathieu ändern: “Es wäre sehr, sehr gut für die Dynamik, wenn wir Rainer einfach bitten könnten, eine rote Socke über sein Bett zu hängen, wenn er präsent ist. Und wenn er weg ist, dann nimmt er sie weg.” Gesagt, getan. Bei Rainer weht ab sofort die rote Socke…

Und morgen abend, Mittwoch d. 19. Januar 2011 heißt es, antreten für Katy Karrenbauer und Sarah Knappik zur nächsten Dschungelprüfung
Sarah nahm es zwar gefasst auf, aber wenn sie wüßte, was sie morgen erwartet, kann es sein, das es wieder einmal kein lecker Mittagessen für die anderen geben wird.
Die sechste Dschungelprüfung heißt “Unter Strom“. Dafür muss einer der Dschungel-Elf in einem Kakerlaken-Kostüm verkleidet einen Hindernis-Parcours abgehen, ohne dabei mit dem Helm und den daran befindlichen “Fühlern” die Leitschiene über seinem Kopf zu berühren und damit ein optisches Signal auszulösen – das nicht nur für eine tierische Überraschung sorgt…

Wir fragen uns wirklich so langsam, was haben die RTL-Zuschauer bloß gegen Sarah. Verstehen wir gar nicht. Ist doch so eine liebe, nette Frau! Na, hoffentlich gibt es keine Stricke bei der nächsten Prüfung. Könnte Sarah ja  womöglich  auch für andere Dinge benutzen…
Aber da passt Diplom-Psychologe Dr. Bob ja wohl hoffentlich auf.
😉

Alle Videoclips von den Highlights zum Dschungelcamp finden die Zuschauer wieder exklusiv bei RTL.de und bei Clipfish.de. Das Dschungelabenteuer in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei RTLNOW.de zu sehen. Zusätzlich gibt es alle Infos, Bilder, exklusive Hintergrund-Stories zur Show und den Kandidaten bei RTL.de.

Text: CIS / RTL Textredaktion
Fotos: (c) RTL / Stefan Menne


Related posts

Leave a Comment