Dschungelcamp – Sarah will aufgeben, verweigert die “Nahrung” und muß schon wieder ran

sarahoktoberfest

Sarah hat es geschafft. Nachdem sie bei der heutigen Dschungelprüfung und vor allen Dingen anschließend, wie sagte es Rainer Langhans so treffend, asoziales Verhalten an den Tag gelegt hat, darf sie nun auch morgen die Dschungelprüfung bestreiten. Die Zuschauer haben es entschieden.

Es war ja vorauszusehen, das Sarah auch bei der  heutigen Dschungelprüfung versagen oder zumindestens sich sehr schwer tun wird. Vorweg, Jay und Sarah, besser gesagt, Jay holten neun Sterne bei der Prüfung und so gab es jedenfalls für den Rest der Dschungelbewohner wieder etwas zu essen. Im Gegensatz zur gestrigen Dschungelprüfung, die Sarah ja sofort wegen “Schnappatmung”  (sie bekam keine Luft mehr) abbrechen mußte..

Und dann gefühlte acht Sunden nach der abgebrochenen Prüfung im Lager immer nur folgenden Satz wiederholte: “… das war die schwerste Dschungelprüfung aller Zeiten ….” )
Ja , ja, die arme Sahra!
Und gestern nun wählten die Zuschauer Sarah für die heutige Prüfung erneut in den Ring, aber auch Jay mußte ran.

Obwohl Sarah das Lager am Liebsten sofort verlassen möchte (dazu weiter unten mehr), entscheidet sie:
“Ich mache erst einmal die Prüfung und danach entscheide ich mich, wie es weitergeht.”

Und das war die heutige Aufgabe:

Augenbrezel, Stinkbier und ein “Rattler” mit Rattenschwanzgarnitur: Die vierte Prüfung “Oktoberfest im Dschungel” ist an Kulinarischem kaum zu überbieten! Sonja Zietlow: “Überall auf der Welt gibt es ja Kopien vom Oktoberfest. Und wir haben jetzt auch eine. Ohne Fahrgeschäfte – aber dafür mit vielen bayrisch-australischen Spezialitäten. Ich hoffe, ihr habt ordentlich Hunger mitgebracht.”
Für jede Spezialität, die Sarah oder Jay komplett vertilgen, bekommen sie einen Stern. Das bedeutet: Insgesamt elf fragwürdige Köstlichkeiten für die beiden Stars, die sie abwechselnd zu sich nehmen müssen. Sonja Zietlow: „Jeder darf sein Häppchen oder Getränk weiter schieben, wenn er es nicht mag. Aber dann ist er beim nächsten Gang wieder als Erster dran und den muss er dann nehmen, damit es einen Stern gibt.”

Pro Gang gilt außerdem ein Zeitlimit: „Immer so lange, wie der andere eine Maß Bier stemmen kann, ohne dass sie den Tisch berührt oder etwas verschüttet wird”. Nach dieser Einführung setzen sich Sarah und Jay an den Urwald-Biertisch. O’zapt is’!

1. Gang für Sarah: ein + Punkt für Sarah: +
Ein “Stinkbier”, bestehend aus einer pürierten Stinkfrucht (Kotzfrucht) mit Tofu. Sarah würgt das überriechende Gebräu runter und holt den ersten Stern.

2. Gang für Jay:
Serviert wird ein “Madlermaß”: Gequirlte Maden und Mehlwürmer, mit Seidenraupen garniert.
Angewidert schüttet er den dickflüssigen Dschungel-Cocktail in sich hinein und holt den zweiten Stern.

3. Gang wieder für Jay: ein + Punkt für Sarah: +
Es gibt einen “Dschungel-Obazda”, eine Stinkfrucht-Tofu- Creme. Sarah bietet ihre Hilfe an: “Reich es weiter, lass es mich essen, ich esse alles Vegetarische.”
Sarah holt damit den dritten Stern.

4. Gang für Jay:
Serviert wird eine “(L)Augenbrezel”, eine Bayrische Brezel mit zwei Fischaugen. Dirk Bach: “Nur die beiden Fischaugen essen!” Sonja Zietlow: “In vielen Ländern eine Spezialität, da bekommt der König des Tisches die Augen.” Jay: “Dann bin ich heute mal König.” Er würgt die Fischaugen runter und holt damit den vierten Stern.

5. Gang für Sarah: Punkt für Sarah:
Es gibt ein “Alkoholfreies”, pürierte Emu-Leber und Rattenhirn. Sarah: “Ich kann das nicht trinken, es ist von einem Tier. Ich bin Vegetarierin.”
Und sie schiebt das schleimende Getränk zu Jay rüber. Der überwindet seine Abneigung, trinkt und holt den fünften Stern.

6. Gang für Sarah: ein + Punkt für Sarah: +
Ein “Helles”, flüssige, vergorene Sojabohnen. Sonja Zietlow: “Das ist gut für die Verdauung.” Im letzten Augenblick trinkt Sarah aus und holt den sechsten Stern.

7. Gang für Jay:
“Dschungel-Sülze” aus Kakerlaken, Grillen und Mehlwürmern. Jay hält sich die Nase zu und würgt die fragwürdige Sülze runter. Geschafft – sieben Sterne.

8. Gang für Sarah: ein – Punkt für Sarah:
Lebende Grillen, Mehlwürmer und eine Witchetty-Made. Sarah: “Ich kann keine Tiere töten, ich haue alles Vegetarische weg, aber keine Tiere.” Sarah isst nichts, kein Stern.

9. Gang für Sarah: ein – Punkt für Sarah:
Ein “Rattler”, ein pürierter Rattenschwanz. Sarah: “Ich kann es nicht trinken.” Und sie schiebt den “Rattler” zu Jay rüber. Der hält sich die Nase zu, trinkt und holt den achten Stern.

10. Gang für Sarah: ein – Punkt für Sarah:
Nun gibt es ein “Schwanzbier”, pürierter Krokodilpenis mit Vorhaut. Sarah weinend: “Ich kann es nicht.” Kein Stern.

11. Gang “Absacker”:
Zerquetschte Hirschhoden. Dirk Bach: “Ihr könnt selbst entscheiden, wer den “Absacker” trinkt. Jay trinkt und holt den neunten Stern.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Neun von elf Sternen! Immerhin hat auch Sarah ein paar Sterne geholt, insgesamt aber wieder vieles auch durch ihre Ablehnungen im wahrsten Sinne des Wortes versaut.

Jay ist zufrieden, muß aber erst einmal kotzen: “Ich bin froh, dass der Rest der Clique heute wieder gut essen kann.” Ob der attraktive Sänger darauf selbst noch Appetit hat? Die Dschungelköstlichkeiten jedenfalls lässt er sich gleich wieder durch den Kopf gehen – und erbricht sich im Urwald. Armer Jay! Das Mitgefühl seiner Mit-Camper ist dem 28-Jährigen jedenfalls sicher – als Jay und Sarah ihre Prüfung erklären sind alle fassungslos. Indira und Katy fangen sogar an zu weinen, als sie hören, was zu tun war.

Sarah allerdings zeigt nun ihre ganz “starke” Seite und sieht sich als Mitgewinnerin im Team Jay / Sarah. Das sieht Jay natürlich ganz anders, durfte er sich doch sämtlichen Fraß reinziehen, den Sarah wegen Vegetarismus verweigerte. Ich esse keine Tiere…
Und zu Jay abermals meinte: “Meine Prüfung gestern war viel schlimmer”. Da mußte Jay wohl schon wieder kotzen. Ich (Anm. der Redakteur hier) hätte sie wohl sogar gewürgt. 😉

Und Sarah:
Sarah ist fix und fertig. sagt sie. Und kann wohl nicht mehr. So jedenfalls noch vor der Prüfung:
Doch während Indira Jay die Kriegsbemalung ins Gesicht zaubert und er der Prüfung entgegenfiebert, sitzt die 24-Jährige still da und wirkt in sich gekehrt. Sie ist bleich, hat rote Augen und scheint völlig gebrochen. Doch plötzlich steht Sarah auf und möchte etwas verkündigen: Sie will einfach nur noch raus aus dem Dschungelcamp! Sarah: “Ich merke einfach, dass mein Körper das alles hier nicht mitmacht. Der Kopf ist klar, aber ich merke, dass mein Körper mich innerlich zerfrisst.”

Die anderen Campbewohner hören fassungslos zu. Sarah weiter: “Und ich habe gestern aus der verpatzten Prüfung die Erkenntnis gezogen, dass ich einfach ein bisschen mehr an mich denken muss und Entscheidungen für mein Leben treffen muss. Für meinen Körper und für mich selbst.“

Nun aber nach der selbstverständlich von ihr, jedenfalls angedachten, heutigen Prüfung hat wieder Mut gefasst und wenn sie Glück hat, braucht sie die Schlangen morgen nicht zu fressen.

Und damit kommen wir zum Dienstag under kommenden Dschungelprüfung:
Morgen ist der fünfte Tag im Dschungelcamp und damit folgt auch die fünfte Prüfung:

Die fünfte Dschungelprüfung heißt “Boot des Grauens”. Dafür sitzt der von den Zuschauern gewählte Star in einem wackeligen Boot und hat die Aufgabe, innerhalb von zehn Minuten acht auf dem Teich schwimmende Boxen anzurudern und die darin befindlichen Schlangen einzusammeln.
Nach Ablauf der Zeit gibt es für jede noch im Boot weilende Schlange einen Stern.

Und wie schon ganz oben hier mitgeteilt, die  Zuschauer schicken nun morgen abermals die Sarah ins Dschungelprüfungs-Rennen und auf das  „Boot des Grauens“ – morgen am 18. Januar ab  22.15 Uhr wissen wir wieder mehr.

Alle Videoclips von den Highlights zum Dschungelcamp finden die Zuschauer wieder exklusiv bei RTL.de und bei Clipfish.de. Das Dschungelabenteuer in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei RTLNOW.de zu sehen. Zusätzlich gibt es alle Infos, Bilder, exklusive Hintergrund-Stories zur Show und den Kandidaten bei RTL.de.

Text: RTL Textredaktion
Fotos: (c) RTL / Stefan Menne


Related posts

Leave a Comment