DSDS – da kratz ich mich doch am Kopf

sascha

Ja, morgen abend am Mittwoch d. 12. Januar 2011 um 20.15 Uhr ist es soweit: die zweite Folge der neuen Staffel von DSDS – Deutschland sucht den Superstar läuft auf RTL. Und warum sich einer der Casting-Kandidaten, in diesem Falle Sascha Dentz am Kopf kratzt, kann man nur erahnen.


Hoffen wir, das es morgen ein paar bessere Kandidaten geben wird. Aber wahrscheinlich wird sich nicht viel ändern. Dieter Bohlen wird seine zum Teil sehr bösen Sprüche loslassen, Tränen wird es geben und ein großer Teil der deutschen Zuschauer wird sich statt am Kopf zu kratzen auf die Schenkel klopfen.
So ist sie eben, diese Show. Und irgendwie bringt es ja auch noch Spaß, andere Leute leiden zu sehen  😉 – haben ja selber Schuld, oder?
Was melden sie sich auch zum Casting. Wir sind jedenfalls gespannt auf morgen.

Aber RTL möchte auch ein paar Fehlinformationen in den Medien berichtigen, dazu folgende Pressemitteilung:

Dieter Bohlen bleibt Produzent des DSDS-Gewinners
Entgegen anderslautenden Presseberichten wird Dieter Bohlen auch weiterhin den Sieger von “Deutschland sucht den Superstar” produzieren, wenn er will. Daran hat sich nichts geändert.

DSDS ist das erfolgreichste Musikformat im deutschen Fernsehen, und nachdem wir mit Dieter Bohlen den erfolgreichsten Musikomponisten und Produzenten in der Jury haben, ist es naheliegend, ihn auch den Gewinner produzieren zu lassen, um diesem eine erfolgreiche Musikkarriere zu ebnen.

Die Tatsache, dass der Sieger von DSDS künftig einen Plattenvertrag mit Universal Music bekommt und nicht mehr mit Sony Music, hat darauf keine Auswirkungen.

Der Wechsel des Labels ist alleinige Entscheidung des Lizenzgebers “19 entertainment”. Dies ist eine internationale Enscheidung und hat mit dem deutschen Markt nichts zu tun.

Unsere aktuellen Artikel zu DSDS 2011

Weitere Infos auf www.rtl.de

Text PR: RTL Textredaktion
Foto: RTL


Related posts

Leave a Comment