Gerry Rafferty ist gestorben – größter Hit war Baker Street

Gerry Rafferty ist gestorben – größter Hit war Baker Street

Die Alten unter uns kennen Gerry Rafferty sicherlich noch, dröhnte uns doch 1978 sein Hit Baker Street aus jeder Musicbox und aus jedem der zwei (!) Lautsprecherboxen auf der Tanzfläche in den Ohren.
Nun ist der Junge tot, gestorben im Alter von 63 Jahren. Nach langer schwerer Krankheit, so sein Agent zur Presse. Er mußte schon Ende des Jahres 2010 im Krankenhaus behandelt werden, da er mit Alkoholproblemen kämpfte und sich dadurch sein Gesundheitszustand enorm verschlechterte. Gestorben ist er freidlich in seinem Zuhause.

U.a.heißt es zum Werdegang von Gerry Rafferty bei Wikipedia:
Mit 21 Jahren begann Rafferty, als Sänger und Gitarrist professionell Lieder zu schreiben, und suchte nach Gelegenheiten für öffentliche Auftritte. So verdiente er in seinen frühen Jahren Geld mit damals illegalen Auftritten als Straßenmusikant in den Passagen der Londoner U-Bahn.

International erfolgreich sollte Gerry Rafferty 1978 mit der LP City to City werden. Der ausgekoppelte Song Baker Street erreichte in gekürzter und neu montierter Form weltweit Spitzenpositionen in den Hitparaden und ließ das Album weiter in den Hitparaden steigen.

Baker Street hat eines der wohl bekanntesten Saxophon-Soli der Pop-Rock-Geschichte, gespielt von Raphael Ravenscroft, der auch in der Jazz-Rock-Gruppe Brand X aktiv war.

Gerry Rafferty – Baker Street bei Amazon hören und auch kaufen

Lese hier die ganze Story zu Gerry Rafferty auf Wikipedia

Foto: Wikipedia GNU


Related posts

Leave a Comment