Eurovision Song Contest kostet Düsseldorf Millionen

Eurovision Song Contest kostet Düsseldorf Millionen

Der Westen meldete es und wahrscheinlich kommt dieses Magazin  der Wahrheit wohl auf die Spur: Über 9 Millionen will die Stadt angeblich in den Eurovision Song Contest investieren – siehe Artikel dazu.
Im Gegenzug erhofft sich die Stadt Düsseldorf natürlich vor allen Dingen für die Wirtschaft erhebliche Mehreinnahmen, somit auch z.B. Gewerbesteuer, von der die Stadt ja auch wieder profitieren wird.
Und last but not least einen Werbefeldzug weltweit für die Stadt, für die sie dann praktisch ja nichts bezahlen muß. Der ESC 2011 wird in ganz Europa und auch Übersee ausgestrahlt, hunderte Millionen  Menschen werden dabei auch immer wieder die Stadt Düsseldorf als Begriff für den Eurovision Song Contest kennen lernen. Unbezahlbare Werbung also.

Und Düsseldorf sucht viele Volunteers,
freiwillige Helfer, die die Gäste freundlich und hilfsbereit empfangen und sich natürlich in Düsseldorf auskennen müssen.
Bewerber können sich anmelden unter: volunteer@duesseldorf.de

Für die rund 9 Millionen, die die Stadt Düsseldorf ausgeben will, werden u.a. die Stadien umgebaut, auch damit die Fortuna während der wochenlangen Belegung der ESPRIT-Arena in einem  anderen Stadion weiter Fussball spielen kann.
In der Stadt sollen viele Bühnen aufgebaut werdem, die ganze Stadt voller Aktionen und Aktivitäten während des ESC 2011. Da sind wir ja gespannt.
Und Lena wird sicherlich durch ihre erneute Teilnahme um noch mehr Wirbel sorgen.

CIS


Related posts

One thought on “Eurovision Song Contest kostet Düsseldorf Millionen

  1. Was? Wirklich? So viel Geld! Unglaublich! Ist das wirklich nötig?

Leave a Comment