Neu geschnitten – THE WHO – Die Kult-LP Live at Leeds

Neu geschnitten – THE WHO – Die Kult-LP Live at Leeds

“Alte” Rocker können sich sicherlich auch heute noch an die Langspielplatte LIVE AT LEEDS der legendären THE WHO erinnern. Eine Platte, die damals wirklich in jeden anständigen Plattenschrank gehörte. Wo sie bei mir noch heute liegt. Reichlich zerkratzt, nach Bier und sonst etwas riechend und alle paar Jahre sogar noch auf dem Plattenteller, um alten Zeiten “nachzutrauern”.

Für alle Leute, die diese Platte der WHO nicht kennen oder nicht mehr haben – oder einfach das  Gekratze auf der Platte satt haben, kommt Mitte November nun eine neue Edition von LIVE AT LEEDS in die Läden (12.11.2010). Und die gehört nun auch ab sofort in jedes CD-Regal von Ikea.

The Who bei Wikipedia

Anlässlich des 40. Jubiläums erscheint der Meilenstein der Live-Alben „Live At Leeds“ als Super-Deluxe Edition. Es ist in einer Zeit entstanden, in der Live Pop oder Rock Alben aus heutiger technischer Sicht recht einfache Angelegenheiten waren, wenn es um die Aufnahme von Band und Publikum ging. Und auch Live At Leeds ist hierbei keine Ausnahme: aufgenommen in einem mobilen Aufnahmestudio, das mitten in der Mensa-Küche der Universität in einer Industriestadt in Nordengland aufgebaut worden war.

Aber das Ergebnis – trotz knackender Nebengeräusche usw. – war genug für den einflussreichen Popkultur-Autor Nik Cohn, um „Live At Leeds“ in seiner New York Times Kolumne als „das Beste Live Rock Album, das jemals gemacht wurde“ zu beschreiben. Noch 2006 wählten die Leser des Q Magazine es zum besten Live Rock Album aller Zeiten – ein Zeugnis für die zeitlose Kraft des Werkes.

Aber es sollte eigentlich alles ganz anders sein. Die ursprüngliche Intention war es, die Aufnahmen ihrer Show in der Hull City Hall als Live-Album zu veröffentlichen, die einen Tag nach Leeds am darauffolgenden Abend stattgefunden hat. Die Aufnahmen aus Leeds, dem ersten Konzert der Tour, waren im Grunde nur als Back-Up, also als Aufnahme zur Sicherheit, erstellt worden, falls es in Hull zu Problemen gekommen wäre.

Und hierzu sei nur so viel gesagt – beim ersten Anhören der Bänder der Hull-Show dachte man, John Entwistle’s Bassgitarre fehle. Und da man in dieser Zeit nicht die Möglichkeit hatte, die Aufnahmen in irgendeiner Form zu retten, hat sich die Band dazu entschieden, die Show aus Leeds zu veröffentlichen, auch wenn sie ihre Performance aus Hull bevorzugten. Jetzt, Jahre später, wurden die alten Hull-Bänder noch einmal hervorgeholt und man entdeckte, dass zwar auf dem ersten Band mit vier Songs die Bassgitarre fehlte, jedoch die anderen Bänder mit dem Rest der Show komplett waren.

Mit den Möglichkeiten der modernen Technologie wurden die Aufnahmen von Hull nun repariert, indem man Entwistle’s Bassgitarre von der Show aus Leeds bei den vier Tracks integrierte. Zum ersten Mal überhaupt sind nun also die Aufnahmen des Hull Gigs vollständig in der Jubiläumsausgabe von Live At Leeds erhältlich.

Alles von THE WHO bei Amazon

Universal Music / CIS


Related posts

Leave a Comment