Berliner Highlight – STROKE.03 – Blogger werden zu Künstlern

Berliner Highlight – STROKE.03 – Blogger werden zu Künstlern

Berlin ist immer eine Reise wert. Vor allen Dingen für Leute, die  durch die Kunst und mit der Kunst aufallen möchten oder einfach nur sehen wollen, was so läuft.  Und da kommt die Messe STROKE.03 gerade richtig.
Als eine der einflussreichsten Messen für New Contemporary und Urban Art verwandelt die STROKE.03 – in diesem Jahr erstmals in Berlin – die deutsche Hauptstadt in ein Mekka für alle, die sich für eine der modernsten, aber auch vergänglichsten Kunstformen unserer Zeit interessieren.

Schnell, aktuell und spontan – damit entspricht die Charakteristik von Urban Art einem anderen, maßgeblichen Medium: dem Internet. Grund genug, das Internet zum integralen Bestandteil des Events zu machen.

STROKE.03 – die Plattform für kreative Blogger
Die STROKE.03 bietet Bloggern ein attraktives Forum, ihre Beziehung zur Kunst (neu) zu definieren – und selbst Kunst zu machen: Mit LesMads, Styleclicker, Artschoolvets!, Uberding, Ignant, Amy & Pink/Design is nowhere, iHeartBerlin, Eve without Adam, Whudat und Looky Looky beteiligen sich einige der profiliertesten Blogs Deutschlands aktiv an der STROKE.03, indem sie sich mit eigenen Werken präsentieren.

Jeder teilnehmende Blogger stellt eine Bildkomposition zum Thema „urbanes Leben in meiner Stadt“ aus. Was verarbeitet bzw. portraitiert wird und auf welche Art, bleibt dem Teilnehmer selbst überlassen. Wie generell bei Urban Art geht es auch hier vor allem um die Authentizität der Perspektive.

Dabei spielt auch der Faktor Vergänglichkeit eine Rolle. Ein flüchtiger Moment, eingefangen und verewigt, ein Straßen-kunstwerk, welches vielleicht bereits wenige Momente nach Entstehung schon nicht mehr existieren kann – das Spektrum ist breit gefasst und spielt mit räumlichen ebenso wie mit zeitlichen Dimensionen.

Das offizielle Video zur STROKE.03

STROKE.02 inofficial recap from INTOXICATED DEMONS GALLERY on Vimeo.

Ausgestellt werden die Werke in speziell für diese Aktion gestalteten Bereich auf der Messe, welches den Beteiligten beste Voraussetzungen für Begegnungen und Austausch mit Besuchern, Pressevertretern und auch untereinander bietet. So entstehen wiederum neue Impulse, die eine eigene Dynamik entwickeln.

Die Ausstellungsstücke werden den beteiligten Bloggern dann im Anschluss an die STROKE.03 überlassen und können in ihrem jeweiligen Blog verlost und damit ein weiteres Mal „öffentlichkeitswirksam“ präsentiert werden.

„Mit unserer Aktion möchten wir die Blogger als ‚Stimmen des Internets’ ihr urbanes Umfeld reflektieren lassen. Uns geht es vor allem um die Verbindung von urbaner Kunst und dem Internet als Kommunikationsmedium. Die Charakteristik der Kunstform und das Tempo, die Vielfalt und die unmittelbare Verarbeitung aktueller Geschehnisse und Einflüsse im World Wide Web ergänzen einander und bieten optimale Voraussetzung für neue Kunstformen, bei denen Gegenstand, Kontext und Zeit gleichermaßen relevant sind.“, erklärt Marco Schwalbe, Veranstalter der STROKE.03.

Unterstützt wird die Aktion durch Whitewall.de
WhiteWall ist ein Fotofachlabor für Prints, Kaschierungen und Rahmungen in Galerie-Qualität. Hier können Prints, Abzüge, Kaschierungen und Rahmungen einfach online mit wenigen Mausklicks bestellt werden. Die Initiatoren von WhiteWall sind Stefanie Harig und Marc Ullrich aus Berlin. Bereits 2003 haben sie mit der Gründung der mittlerweile weltweit elf Mal vertretenen Editionsgalerie LUMAS den Kunstmarkt durch erschwingliche Editionen verändert und bewegt. WhiteWall unterstützt die STROKE.03. durch die Produktion der ausgestellten Werke.

Folgende Blogs nehmen an der Aktion teil:

www.amypink.com

www.designisnowhere.com

www.artschoolvets.com
www.evewithoutadam.net

www.ignant.de

www.iHeartBerlin.de

www.lesmads.de

www.lookylookyposse.de/blog

www.styleclicker.net

www.uberding.net

www.whudat.de

STROKE.ARTFAIR im Internet: http://www.stroke03.com/

STROKE.ARTFAIR auf Facebook: http://www.facebook.com/strokeartfair

STROKE.ARTFAIR

07.10.2010 – 10.10.2010

Station-Berlin – Halle 5

Luckenwalder Strasse 4-6
10963 Berlin

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Samstag 07.10.bis 09.10. von 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Sonntag 10.10. von 13:00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintritt:

8 EUR pro Person (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre kostenlos)
Simon Birkenfeld – Grayling Deutschland GmbH


Related posts

Leave a Comment