Oysterband – Folkrock-Klassiker akustisch serviert

Mit komplett akustischem Sound wird die Oysterband, bekannt als renommierte Folkrock-Formation, auf ihrer Deutschlandtour im November überraschen. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens hat sie vierzehn ihrer Klassiker ohne E-Gitarren & Co. aufgenommen und kommt damit nun live auf den Kontinent. „The Oxford Girl And Other Stories“ (Westpark Music/Indigo) heißt das Album im DigiPack, dessen Titel auch Motto der Tour ist.

„Diese CD ist kein Best-Of“, schreibt das britische Quintett im Booklet, „aber auch keine systematische Retrospektive, wenngleich Songs aus den meisten unserer sechzehn Studio-Scheiben enthalten sind. Gemeinsam ist den Liedern jedoch, dass wir das Gefühl hatten, jedes einzelne unter einem anderen Ansatz neu präsentieren zu können. Wir haben die Stücke zeitgemäß umarrangiert und in einigen Fällen quasi neu erfunden – so simpel und direkt wie es uns möglich war mit Lead- sowie Harmoniegesang plus einer akustischen Instrumentierung. Genau in dieser Form begannen wir einst und deshalb fühlte es sich richtig an, bei unserem Dreißigjährigen genau daran zu erinnern. Solch ein Blick zurück in die Zukunft zeigt ferner, wo die Oysterband musikalisch steht!“

Dazu gehört heute wie damals, dass die drei Gründungsmitglieder John Jones (Gesang, Akkordeon), Ian Telfer (Geige, Konzertina) und Alan Prosser (Gitarre, Akkordeon, Banjo, Bass, Gesang) zusammen mit Ray „Chopper“ Cooper (Bass, Cello, Mandoline, Bouzouki, Harmonium, Gesang) sowie Dil Davies (Percussion, Schlagzeug) in ihren Kompositionen stets politisch Stellung bezogen haben. „Diese Formation beweist“, stellte HifiVision deshalb fest, „dass ernste Texte und beschwingter Sound kein Widerspruch sind.“

Weil die Oysterband vor drei Dekaden als traditionelle keltische und englische Musik spielende Tanzcombo begonnen hat, versprechen ihre anstehenden Konzerte also höchst unterhaltsam zu werden. Karten zu den Auftritten jener Gruppe, die der Rolling Stone folgendermaßen lobte „riesig, glücklich machend, absolut bemerkenswert – die Oysterband spielt mit derart viel Phantasie und Intensität, dass sie zur Spitze in ihrem Genre gehören“, kosten von 15.– bis 25.– Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kartenvorverkauf Oysterband – Jetzt Tickets online bestellen

„The Oxford Girl And Other Stories“ – Germany 2010

07.11. Flensburg, Roxy (EL: 20 Uhr)
08.11. Nordhorn, Kloster Frenswegen
09.11. Bonn, Harmonie
10.11. Dresden, Dreikönigskirche
11.11. Halle, Objekt 5 (EL: 20 Uhr)

12.11. Essen, Kirche Altenessen
14.11. Nürnberg, Hirsch

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20Uhr

Karten von 15.– bis 25.– (zzgl. Gebühren) bei allen Vorverkaufsstellen

Links: www.oysterband.co.uk, www.myspace.com/oysterband

Hammerl Kommunikation
Foto: Judith Burrows

Leave a reply