OPEN SOURCE FESTIVAL 2010 in Düsseldorf

OPEN SOURCE FESTIVAL 2010 in Düsseldorf

Zum 5. mal feiert das OPEN SOURCE FESTIVAL am 7. August einen Tag und eine Nacht mit einem Line-Up ohne stilistische Limits. Tagsüber sind auf der Galopprennbahn unter anderem Tomte (einziger Festival Auftritt 2010!!), Dendemann, Bonaparte, Jahcoozi und Dimlite zu sehen. Nachts verbreitet sich das Festival über die ganze Düsseldorfer City. In den Clubs Zakk, Rot Kompot, Pretty Vacant und Salon Des Amateurs präsentieren DJs und Künstler wie Theo Parrish, Sascha Dive, Oliver Bondzio, Engine Earz Exp. oder Von Spar bewegende Rythmen von House über Techno bis hin zu Dubstep, Rock und Disco.

Eine malerische Landschaft, euphorische Gäste und gut gelaunte Künstler, für die ein Konzert noch lange kein Alltag ist: das letzt jährige OPEN SOURCE FESTIVAL war nicht nur ein gelungener Ortswechsel, sondern auch ein Tag an dem die Musik allen ganz nah war. Damit das so bleibt, bleiben wir auf der Galopprennbahn und haben keine Mühen gescheut erneut ein Programm zu gestalten, das inhaltlich einen weiten Bogen spannt und Newcomer, Stars und verehrte Szenehelden unter einem Dach vereint.

Der Tag:
Tagsüber werden erneut drei Bühnen und jede Menge Boxen aufgebaut, damit auch keiner der Künstler überhört wird. Auf der Hauptbühne gastiert das kunterbunt rockende Orchester Bonaparte, der neuerlich ebenfalls trickreich rockende HipHop-Philosoph Dendemann und die wortgewandten Indiepopper Tomte, die hier ihr einziges Festival Open-Air-Konzert 2010 spielen! Auf der Carhartt Bühne sind die Berliner Dub-HipHop-Electroniker Jahcoozi zu Gast. Zudem zeigt sich Düsseldorf von seiner zeitgenössischen musikalischen Seite, denn mit Tolouse Low Trax, Harmonious Thelonious und Lucas Croon präsentieren sich hier drei Musiker, die mit afrikanischer Rhythmik, Diskogrooves und Synthezisersklängen einen neuen Clubfuturismus proklamieren. Dazu serviert noch der Schweizer Dimlite noch seine Definition von trickreichem Sci-Fi-Soul-HipHop. Selbstverständlich bekommt auch in diesem Jahr wieder der agile Nachwuchs ein Forum. Diesmal spielen auf der Young Talent Bühne Punk’D Royal, Alex Amsterdam. Daniel
Decker, Mighty Mammut Movement, Faboo und Bäms. Abgerundete wird das Tagesprogramm durch die „Kultur(zu)stände“, bei denen die regionale
Kreativwirtschaft ihre Ideen präsentiert.

Die Nacht:
Wer das OPEN SOURCE FESTIVAL in den letzten Jahren genau beobachtet hat, der weiß dass wir uns nie zufrieden geben und jedes Jahr mit neuen Veränderungen das Programm erweitern. Für dieses Jahr haben wir das Nachtprogramm überdacht und vielfältiger gemacht. Wenn um 22 Uhr das Tagesprogramm des OPEN SOURCE FESTIVALS auf der Galopprennbahn endet, ziehen wir weiter in vier Locations und verbreiten den OPEN SOURCE Gedanken über die ganze Düsseldorfer City. Im Zakk, Rot Kompot, Pretty Vacant und Salon des Amateurs wird dabei für jeden Geschmack und jeden Tanzstil etwas geboten. Für treibende Clubgrooves zwischen Elektro, Techno und extra deepem House sorgen im Zakk Oliver Bonzio, Andy Vaz, Oliver Hacke und der Hessische Housemeister Sascha Dive. In der Bar lässt obendrein der Essener Clubimpresario Kai Shanghai mit Mike Litt und Hey Willpower, die live spielen, die Puppen tanzen. Wie immer weiß man bei ihm nie was musikalisch passiert. Disco? Schlager? Oder doch ein längst vergessener
Clubhit? Lasst euch von Kai einfach überraschen. Wem es nicht gefällt, der kann auch noch Im Zakk Saal bei Zack on the Rocks die haare zu Indierock schütteln. In Kooperation mit dem Label Italic Records machen wir in diesem Jahr auch zum ersten Mal im Salon Des Amateurs halt. Hier präsentieren zunächst die Kölner Discotrooper Von Spar ihr neues Album „Foreigner“ live. Anschließend übernimmt niemand geringeres als Theo Parrish die Plattenteller und spielt eines seine eklektischen Sets, in denen Disco, House, Soul und Funk gleichberechtigt vibrieren. Als Host der Nacht wird obendrein noch Tolouse Low Trax eines seiner stets überraschenden Sets spielen.

Wem das alles nicht reicht und wer ganz andere Vorlieben hat, dem wird im Rotkompot dicke Bassmusik von Künstlern wie Enigine – EarZ Experiment feat. Shahid Abbas Khan und Penelope oder im Pretty Vacant Gitarrensound vom Pop Missile Team als Alternative angeboten. Wie immer bringt alle ein Gratis-Shuttle-Buss zum Lieblingsziel.

Und wem der Sound vom Tage ausreicht, der kann im Rahmen der Hafenlichtspiele 2010 auf dem Ueckerplatz vor dem Medienzentrum um 22 Uhr mit der Dokumentation „WECKEN UND GEWECKT WERDEN“, ein Film über die letzten 30 Jahre Punk in Düsseldorf, den Festivaltag entspannt vor der
Leinwand abschließen.

Sa 07.08.2010
14:00 – 22:00 (TAG), 22:00 – 05:00 (NACHT)
Galopprennbahn Düsseldorf (Tag)

Zakk, Rot Kompot, Salon des Amateurs, Pretty Vacant (Nacht)
Tomte, Dendemann, Bonaparte u.v.m.

Tickets:
Wie in den letzten Jahren gibt es TAG Tickets und TAG+NACHT Tickets – nur mit Letzteren ist der Eintritt zum Nachtprogramm möglich. Die TAG+NACHT Tickets sind in diesem Jahr auf 1800 limitiert,. Das Festivalgelände auf der Rennbahn in Düsseldorf-Grafenberg und die in Flingern sowie in der
Altstadt gelegenen Clubs werden ab 22:00 Uhr mit kostenfreien Shuttle-Bussen verbunden.

Die Preise für die regulären Tickets gestalten sich wie folgt:
Vorverkauf: TAG 26,- € (zzgl Gebühren) / TAG+NACHT 34,- € (zzgl Gebühren)
Tageskasse: ausschließlich TAG 35,- €

Wegen der strikten Limitierung ist davon auszugehen, dass die TAG+NACHT Tickets bereits vorab ausverkauft sein werden!

Reguläre Vorverkauftickets werden außer auf der Open Source Website natürlich auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, angeboten und über RP Ticket vertrieben.

Alle Infos und Spielplan


Related posts

One thought on “OPEN SOURCE FESTIVAL 2010 in Düsseldorf

  1. Theissen Norman

    Hey Leute ich suche ein Video auf dem Zakk wo dir nach dem Open Source Festivel Party gemacht haben aber finde das nicht . Helft mir bitte .

Leave a Comment