Eurovision Song Contest am Samstag – das volle Programm auf NDR

Eurovision Song Contest am Samstag – das volle Programm auf NDR

Gestern war ja schon, zumindestens hier in unserem Magazin, der Teufel los. Wie soll das diese Woche bloß noch werden? Das muß man wirklich sagen, Stefan Raab, USFO, die ARD und nicht zuletzt die Gewinnerin Lena Meyer-Landrut haben in diesem Jahr einen wahren Eurovisions-Rausch ausgelöst. Und dem trägt natürlich auch der NDR Genüge. Am Samstag ist dann im Fernsehen wirklich das volle ESC 2010 Programm angesagt.

Das Erste überträgt das Finale ab 21.00 Uhr live aus der norwegischen Hauptstadt.

Los geht’s mit dem Grand-Prix-Abend im Ersten allerdings schon um 18.45 Uhr mit dem  Porträt „Lena – Unser Star in Oslo“
Markus Weber und Tilo Behn zeichnen den Weg der Hannoveranerin von der Schulbank auf die größte Bühne der Welt nach, vom ersten Vorsingen allein in der Casting-Box bis zur Ankunft in Oslo, umringt von Journalisten und Fans. Mit viel Musik, viel Backstage-Material und vielen Sprüchen vom Liebling der Nation.

Nach der „Tagesschau“ geht’s im Ersten um 20.15 Uhr weiter mit dem „Countdown für Oslo“.
Als musikalische Gäste stimmen Nena, Xavier Naidoo, Marit Larsen und Unheilig auf das Finale der weltgrößten Unterhaltungsshow ein, live von der Hamburger Reeperbahn. Außerdem wird während der Sendung zum großen Public Viewing in Lenas Heimatstadt Hannover geschaltet. Die Moderatoren Matthias Opdenhövel und Sabine Heinrich präsentieren in „Countdown für Oslo“ außerdem alle aktuellen Informationen.

In Live-Schalten zu Lena nach Oslo erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer alles über die Stimmung unmittelbar vor dem Finale und über die größten Konkurrenten unserer deutschen Hoffnungsträgerin. Im Finale wird Hape Kerkeling vor mehr als 125 Millionen Zuschauern aus aller Welt live aus Hamburg die deutschen Länderpunkte verkünden – bereits an dritter Stelle von insgesamt 39 Nationen, die ihre Votings abgeben.

Im Anschluss an das ESC-Finale aus Oslo geht es ab 0.15 Uhr auf der Reeperbahn mit der großen „Grand Prix Party“ und allen Gästen weiter.
Auf der Showbühne holen Matthias Opdenhövel und Sabine Heinrich Reaktionen und Stimmen zum deutschen Abschneiden ein. Wie bewertet ESC-Fan Hape Kerkeling die Osloer Show? Aus Oslo berichtet Lena in ihrem ersten Live-Interview nach ihrem Auftritt, wie sie den Wettbewerb erlebt hat. Für Partystimmung sorgen Culcha Candela, Jennifer Braun, Anna Loos & Silly, Unheilig, Stefanie Heinzmann, Johannes Oerding, Marit Larsen und Stromae.

Am Donnerstag, 27. Mai, ab 20.15 Uhr im Ersten präsentieren Kim Fisher und Sky du Mont aus Oslo, Kiew, Hamburg, Rotterdam und Jerusalem die schönsten Songs aus 55 Jahren Grand-Prix-Geschichte. Die Sendung präsentiert Weltstars wie ABBA, Céline Dion, Ruslana oder Cliff Richard sowie Prominente wie Hape Kerkeling, Hellmuth Karasek, Johnny Logan, Katja Ebstein, Patricia Kaas oder Alexander Rybak. Die 35 Hits wurden von Zuschauern auf daserste.de und von einer Prominenten-Jury gewählt. „Die schönsten Grand Prix Hits aller Zeiten“ ist eine Gemeinschaftsproduktion vom Hessischen Rundfunk (hr), Westdeutschen Rundfunk (WDR) und Norddeutschen Rundfunk (NDR).

Weitere Informationen unter http://www.eurovision.de und natürlich täglich hier bei uns im Magazin.

NDR Presse


Related posts

Leave a Comment