Anvil! The Story Of ANVIL – Special guests: GIRLSCHOOL!

Anvil! The Story Of ANVIL – Special guests: GIRLSCHOOL!

Wenn man im allmächtigen Handbuch des Heavy Metal den Begriff “Ausdauer” nachschlagen würde, wären die kanadischen Metalisten von ANVIL mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit mit Bild abgedruckt. Mit 14 schworen sich die Schulfreunde Steve “Lips” Kudlow und Robb Reiner, für immer zusammen zu rocken. Seit Ihrem Debut Album Hard N’ Heavy aus dem Jahre 1981 gelten ANVIL für die meisten der Szene als Protagonisten des Thrash / Speed Metal Genre, unterstrichen wurde dies noch von den beeindruckenden Genre Klassikern Metal on Metal von 1982 sowie Forged in Fire aus dem Jahre 1983.

Schlechte Plattenverträge, schlechtes Management und einfach nur pures Pech sorgten dafür, dass ANVIL leider auf dem Rücksitz der New Wave of Metal Bands platznehmen sollten – Metal Bands, die ANVIL als maßgeblichen Einfluss nannten. Wie auch immer, ANVIL haben nie aufgehört zu rocken und Ihren großem Traum bis heute nicht aufgegeben. Mit der Veröffentlichung der preisgekrönten Dokumentation “Anvil! The Story of Anvil” von Sacha Gervasi ist die Band wieder dort angekommen wo sie hingehört – in die vorderste Reihe des Heavy Metal!

Sacha Gervasis preisgekrönte Dokumentation begleitet die beiden Freunde bei ihren unermüdlichen Versuchen, nach 30 Jahren endlich den Durchbruch zu schaffen: auf eine Europa-Tournee voller Pannen und bei den aufreibenden Aufnahmen zu ihrem mittlerweile 13. Album. Eine ebenso unterhaltsame wie rührende Geschichte über Freundschaft, die Kunst des würdevollen Scheiterns und das leidenschaftliche Festhalten an Träumen.

“It’s quite amazing, really,” gesteht Lips. “It’s the prime example of what it means to be a rock n’ roller, go out there, and try to make it. And believe me, most of the scene is guys like me. It’s very seldom and rare that anybody makes it – to what people mean by ‘making it’.” Reiner fügt hinzu – “The movie has gone beyond my expectations. It’s been mind-blowing – to see what’s come from the movie and how much it actually has helped the band.”

Auch wenn es sicherlich einige nicht von der Hand zu weisende, irrsinnig komische Parallelen zu der fiktiven Heavy-Metal-Rockband Spinal Tap gibt, wurden ANVIL von den Metalheads immer äußerst ernst genommen, unter anderem von einigen sehr bekannten der Szene, die ANVIL in “Anvil! The Story of Anvil” lobpreisen. “Anvil was one of those bands that just put on this really amazing live performance,” sagt Velvet Revolver/ex-Guns N’ Roses Gitarrist Slash, während Motörhead Sänger/Bassist Lemmy hinzufügt, “They were a great band – I always liked Anvil,” und Metallica Schlagzeuger Lars Ulrich schwärmt, “These guys were going to turn the music world upside down.”

Zur Veröffentlichung von „Anvil! – Die Geschichte einer Freundschaft” (VÖ 16 Juli/ Alive) in Deutschland kommen ANVIL Ende Juni / Anfang für fünf Clubshows nach Deutschland!

ANVIL
plus special guests: GIRLSCHOOL

29.06.2010 München / 59:1
02.07.2010 Berlin / C-Club
03.07.2010 Aschaffenburg / Colos Saal
04.07.2010 Hamburg / Knust
05.07.2010 Köln / Luxor

Der Vorverkauf für die fünf Konzerte in Deutschland beginnt am Mittwoch, den 12.04.2010. Tickets gibt es ab EUR 18,- zzgl. Gebühren an allen Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min) oder im Internet unter www.eventim.de.

WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH

http://www.myspace.com/anvilmetal


Related posts

Leave a Comment