Honky Tonk in Bielefeld – eine Stadt rockte bis zum abwinken

Honky Tonk in Bielefeld – eine Stadt rockte bis zum abwinken

Über 4.500 Bielefelder feierten am Wochenende ihr Honky Tonk® Kneipenfestival in der ganzenStadtund zogen von Location zu Location –  bis man einfach nicht mehhr konnte. Und blieb dort bis zum obligatorischen Abwinken. In der Innenstadt herrschte schon früh buntes Treiben. Von einer Location zur nächsten zogen die Besucher bis spät in die Nacht und feierten eine große Party.

Im Alex Brasserie spielten sich die Musiker der Wild Night Band in die Herzen der Livemusikfans. Mit wahrer Spielfreude überzeugten sie hier die Gäste von Anfang an.Bereits Punkt 21 Uhr konnte man im Irish Pub die ersten Honky Tonk® Fans beim Tanzen beobachten. The Foggy Dew präsentierten ihren Westphalian-Irish-Folk-Rock, wie sie es nennen, auf unverkennbare Weise und haben in Bielefeld nun viele Fans gefunden.

Die Begeisterung setzte sich auch danach ungebremst fort und spätestens um 24 Uhr gelangten die meisten Locations an ihre Kapazitätsgrenzen. Dabei zeigte sich die Mischung
aus Honky Tonk® Dauerbrennern wie 7 Faces und What’s up und frischen neuen Bands wie Super Cover Lover im Lehner’s oder den Voodoo Rockets im Ratscafeals als idealer Mix für
die Gäste.

Auch das Shuttle kam wieder zum Einsatz. Mit dem SparrenExpress, dem moBiel Musik-Shuttle konnten die Honky Tonk Füße für das nächste Tänzchen ein wenig geschont
werden. Aber langweilig war die Fahrt auf keinen Fall, denn mit bester Livemusik konnte man sich von A-Z chauffieren lassen.

Auf das nächste Jahr darf man sich gewiss freuen, wenn es dann wieder heißt: 1 Nacht, 1 Stadt, Tausend Töne! Das nächste Festival wird übrigens am 17.04. in Bad Salzuflen

Blues Agency
www.honky-tonk.de

[asa]B000UOHH6G[/asa]


Related posts

Leave a Comment