Spot Festival in Aarhus – Dänemark

Nennt mir irgendwelche bekannten schwedischen Indie-Rocker und wir sagen Euch auf Anhieb, wo sie schon einmal gespielt haben. Nennt uns eine populäre dänische Band und wir wissen, wo sie das erste Mal auf sich aufmerksam gemacht hat.

Nennt uns eine populäre norwegische Frauengruppe und wir wissen, dass sie schon einmal in Aarhus war, auf dem Spot Festival, der Präsentationsbühne für Talente, dem Sprungbrett für alle Arten populärer Musik. Dass Skandinavien voller kleiner, enger und gut vernetzter Musikzentren ist, aus denen innovative Sounds kommen, ist inzwischen ein Allgemeinplatz. Dass es an der Ostküste Jütlands ein Festival gibt, auf dem sich alle treffen, die noch nicht nach Roskilde eingeladen werden, ist auch den meisten bekannt.

Auch in diesem Jahr findet vom 20. bis zum 22. Mai in Dänemarks zweitgrößter Stadt das Spot Festival statt:
Mitten in der Stadt treffen sich auf diversen Indoor- sowie einer Zeltbühne die besten jungen skandinavischen Bands und Solokünstler. Natürlich kommen auch einige internationale Acts dazu, natürlich sind auch einige bekannte Künstler wie The Blue Van, Dúné oder Deportees bereits bestätigt.
Den Reiz des Festivals macht aber vor allem das Unbekannte, Ungehörte, Neue aus, die Musikerinnen und Musiker, von denen wir in der Zeit nach dem Festival hören werden.

Weniger bekannt ist allerdings, dass das Spot Festival auch eine informelle und sehr heimelige Messe ist, auf der sich wie nebenbei Kontakte knüpfen und Geschäfte anbahnen lassen. Die Stimmung in der Hafenstadt Aarhus, die musikalische Umrahmung, die Freundlichkeit der dänischen Gastgeber erleichtern das Kennenlernen.

http://www.spotfestival.dk/

Auf der Homepage könnt ihr auch die Tickets bestellen….

Queen About Music

Leave a reply